10 Filme, die die Schattenseiten des Filmemachens erforschten, Rangliste

Welcher Film Zu Sehen?
 

Manchmal nimmt das Filmemachen eine düstere Wendung.

  10 Filme, die die Schattenseiten des Filmemachens erforschten, Rangliste

Filmemacher lieben es, Geschichten über das Filmemachen zu erzählen. Ganz gleich, ob es sich um einen glamourösen Film aus der Zeit des Goldenen Zeitalters Hollywoods handelt oder um einen faszinierenden und verführerischen Blick hinter die Kulissen zwischen Studiogeländen – Liebesbriefe an das Kino gibt es wie Sand am Meer.

VERWANDT: „10 klassische Filme, die das Indie-Filmschaffen in den Mainstream brachten“

Weniger verbreitet sind Filme, die sich mit den hässlicheren, selten beachteten Elementen des Starruhms und der Filmkunst befassen. Kämpfende Schauspieler, die für eine Rolle alles tun würden, unruhige Kinderstars, die ihr Trauma für finanziellen Gewinn ausnutzen, und Schöpfer, die so von Perfektion besessen sind, dass sie sich dabei selbst verlieren; Dies sind alles harte Realitäten der Filmindustrie, die in den von der Branche geschaffenen Filmen selten dargestellt werden.

Scrollen Sie, um mit dem Inhalt fortzufahren

10 „Sternenaugen“ (2014)

  Eine Frau steht in einem spärlich beleuchteten Proberaum vor einer Kamera
Bild über Snowfort Pictures

Sarah ( Alexandra Essoe ) ist eine aufstrebende Schauspielerin, die in Los Angeles lebt und als Kellnerin arbeitet, wenn sie nicht vorspricht. Nach einer nicht enden wollenden Flut an Ablehnungen erregt sie endlich die Aufmerksamkeit von jemandem, der die Macht hat, sie berühmt zu machen. Leider gibt es den Ruhm nicht umsonst.

Filme kommen im August 2019 zu hbo

Seit seiner Veröffentlichung unter dem Radar geflogen und drei Jahre älter als die Weinstein-Enthüllungen, Sternenaugen ist eine düstere und übernatürliche Auseinandersetzung mit den giftigen Gegenleistungen, mit denen viele junge Menschen in der Filmindustrie konfrontiert sind. Unter Verwendung von Körperhorror und rituellen Motiven, Sternenaugen ist eine deutliche Erinnerung daran, wie selten Erfolg ist und wie viel er kosten kann.

9 „Der Assistent“ (2019)

  Eine Frau sitzt an einem Schreibtisch, während zwei Männer hinter ihr auftauchen und ihr bei der Arbeit zusehen
Bild über Bleeker Street

Der Assistent folgt Jane ( Julia Garner ) durch einen Tag in ihrem Leben als Assistentin eines hochrangigen Filmmanagers. Jane arbeitet hart und erledigt den ganzen Tag über routinemäßige Büroaufgaben. Oberflächlich betrachtet ist die Folie sehr einfach und zurückgezogen. Aber darunter brodelt Implikation, Anspielung und zweideutiges Unbehagen.

VERWANDT: „11 Nicht-Horrorfilme, die Sie verstören werden“

Im Regisseur Kitty Green In der Post-#MeToo-Erkundung der Feinheiten und Mikroaggregationen, die einen Großteil von Belästigung am Arbeitsplatz und sexueller Belästigung ausmachen, erhalten die Zuschauer einen Einblick in das anstrengende, undankbare und gefährliche Leben eines Assistenten in der Filmindustrie.

8 „Schrei 3“ (2000)

  Eine Frau steht in einer Küche
Bild über Konrad Pictures/Craven/Maddalena Films

„Stab 3“ ist der neueste Film, der auf dem Leben von Sidney Prescott basiert ( Neve Campbell ) und die berüchtigten Woodsboro-Morde. Während Sidney versucht, ihr Leben weiterzuführen, kommt es rund um die Produktion von „Stab 3“ zu einer Mordserie, die Sidney wieder ins Fadenkreuz des Ghostface-Killers bringt.

Liste der Filme auf Netflix jetzt

Der Schrei Das Franchise war schon immer fasziniert von kulturellen Einstellungen zum Filmemachen und Mord und wo sie sich überschneiden. Dies gilt insbesondere für Schrei 3 , das „Stab 3“ als Mittel nutzt, um die kulturelle Obsession mit Mord als Inhalt und die Ethik der Adaption von Tragödien in Popcorn-Horrorfilme zu kommentieren. Während die Macher von Schrei 3 Obwohl sie zum Zeitpunkt der Veröffentlichung eine gute Vorstellung davon hatten, wie relevant dieses Thema sein würde, hätten sie kaum ahnen können, dass es heute noch genauso relevant sein würde.

7 „One Cut of the Dead“ (2017)

  Ein Standbild des Filmteams in One Cut of the Dead
Imager über Enbu-Seminar

In einem verlassenen Lagerhaus in Japan haben sich Amateurdarsteller und -teams versammelt, um einen Low-Budget-Zombiefilm zu drehen. Eine Weile geht es gut, bis während des Drehs eine echte Zombie-Invasion beginnt und die Hölle losbricht.

VERWANDT: „Von „Shaun of the Dead“ bis „Train to Busan“: Die 10 besten Zombiefilme aller Zeiten, sortiert nach Letterboxd“

Gute Liebesfilme auf Amazon Prime

Ein Schnitt der Toten ist ein Low-Budget-Film, der die Entstehung eines Low-Budget-Films verfolgt. Die Budgetbeschränkungen reichen kaum aus, um den Charme, die Kreativität und die Energie zu bremsen, die den ganzen Tag über spürbar sind Shinichiro Ueda 's Film. Obwohl Ein Schnitt der Toten Er hat offensichtlich eine Vorliebe für das unabhängige Filmemachen, behauptet nie, dass es einfach sei, und scheut sich nicht, die Schwierigkeiten des Filmemachens auszuloten.

6 „Blow Out“ (1981)

  Ein Mann nimmt in einer kalten Nacht draußen Umgebungsgeräusche auf
Bild über Filmways Pictures

Jack Terry ( John Travolta ) ist Filmtonmeister. Während er eine Nacht im Park verbringt, um Naturgeräusche für einen Low-Budget-Slasher, an dem er arbeitet, aufzuzeichnen, wird Jack Zeuge eines Autounfalls, bei dem ein Politiker ums Leben kommt. Als ihm später klar wird, dass seine Audioaufnahme von diesem Abend tatsächlich beweist, dass es sich bei dem Absturz um ein Attentat handelte, gerät er in eine Grube voller Gefahr und Verschwörung.

Brian DePalma ist der Kultklassiker Ausblasen vergleicht den Wahrheitswahn mit dem Streben nach Perfektion in der Kunst. Während die Story-Beats auf oberflächlicher Ebene überwiegend einer politischen Vertuschung folgen, interessiert sich der Untergrund dieses 80er-Jahre-Klassikers mehr für die Frage, wie weit man für Perfektion gehen wird und wie viel von seinem Schmerz und Trauma man bereit ist, sich selbst zu überlassen Kunst.

5 „Zensor“ (2021)

  Eine Frau schaut durch ein geriffeltes Glasfenster
Bild über Film4

Angesiedelt in den 1980er-Jahren, auf dem Höhepunkt der „Video-Bösewicht“-Panik im Vereinigten Königreich, Zensieren folgt Enid ( Niamh Algar ), der als konservativer und bescheidener Filmzensor für das British Board of Film Classification arbeitet. Während sie ihre Arbeitstage damit verbringt, sich die explizitesten Inhaltsvideos anzusehen, die Bösewichte zu bieten haben, beginnt sie zu glauben, dass ein Schauspieler in einem Low-Budget-Horrorfilm tatsächlich ihre vermisste Schwester ist.

VERWANDT: „10 unterschätzte Horrorfilme der letzten 5 Jahre“

wie man alle wunderfilme anschaut

Zensieren erforscht das oft übersehene, aber unglaublich mächtige Rädchen in der Filmmaschine, das für die Bewertung von Filmen verantwortlich ist, die veröffentlicht werden sollen. Direktor Prano Bailey-Bond Verwendet Zensieren Erforschung der moralischen Panik über Gewalt und Tabuthemen in den Medien sowie des anhaltenden Glaubens, dass Gewalt in der Fiktion Gewalt in der Realität hervorruft. Der Film fasst auch eine interessante Zeit in der Geschichte zusammen, die sich immer wieder zu wiederholen scheint. Eine Zeit, in der eine schamlose Minderheit versuchte, Kunst und Gedankenfreiheit zu kriminalisieren.

4 „Der Katastrophenkünstler“ (2017)

  Ein Mann blickt entzückt auf eine Kinoleinwand, während sein Begleiter entsetzt zusieht
Bild über New Line Cinema

Der Katastrophenkünstler erzählt die wahre Geschichte hinter der Entstehung Das Zimmer , ein Film, der allgemein als der schlechteste gilt, der je gedreht wurde. Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Greg Sisto , der die Hauptrolle spielte Das Zimmer neben dem Rätselhaften Tommy Wiseau , Der Katastrophenkünstler Sterne Dave Franco als Sisto und James Franco als Wiseau.

Dieser Film ist ein Film der Dualität, der sowohl die Höhen und Tiefen des Filmemachens als auch das zweischneidige Schwert des Ruhms erforscht. Während Der Katastrophenkünstler zeigt auf inspirierende Weise, wie ein Film allein durch bloße Willenskraft ins Leben gerufen werden kann, und unterstreicht auch die Bösartigkeit der Reaktionen des Publikums und die Leichtigkeit, mit der einem Schöpfer die Macht zu Kopf steigen kann.

3 „Nö“ (2022)

  Steven Yeun schaut in „Nein“ nach oben
Bild über Universal Studios

Geschwister OJ ( Daniel Kaluuya ) und Smaragd ( Keke Palmer ) betreiben die Pferderanch ihrer Familie, die ausgebildete Pferde für Film- und Fernsehdrehs zur Verfügung stellt. Auf dem Nachbargrundstück befindet sich der ehemalige Kinderstar Jupe Park ( Steven Yeun ) nutzt seinen Kindheitsruhm mit einem Vergnügungspark im Western-Stil. Als etwas Seltsames in der Nähe der ländlichen kalifornischen Ranch auftaucht, zieht es alle in seinen Bann.

VERWANDT: „Die 10 bestbewerteten Horrorfilme des Jahres 2022 auf Letterboxd, von „Pearl“ bis „Nope““

jongliert mit unzähligen Themen und Ideen gleichzeitig, von denen viele mit der Kunst des Filmemachens zusammenhängen oder von ihr verkörpert werden. Durch Just, Autor und Regisseur Jordan Peele untersucht die ausbeuterische Natur des Ruhms und die Verwendung von Traumata als Spektakel und Währung. Mit „OJ“ und „Emerald“ reflektiert Peele die Beschönigung der Kinogeschichte und denkt darüber nach, was es bedeutet, das einzufangen, was noch nie eingefangen wurde.

Die besten neuen Filme zum Anschauen auf Netflix

2 „Warum spielst du nicht in der Hölle“ (2013)

  Eine Gruppe Yakuza, bereit für einen Kampf
Bild über Drafthouse Films

Eine Gruppe von Amateurfilmern möchte unbedingt einen Film machen und lässt sich von mangelnden Ressourcen und Fähigkeiten nicht davon abhalten. Unterdessen liefern sich zwei rivalisierende Yakuza-Fraktionen einen umfassenden Krieg, der auf eine jahrelange Rivalität zurückzuführen ist. Inmitten all dessen ist Yakuza-Boss Muto ( Jun Kunimura ) beschließt, den Traum seiner Tochter, Schauspielerin zu werden, zu verwirklichen, und engagiert die Amateure, um einen Film zu drehen, in dem seine Tochter die Hauptrolle spielt.

Warum spielst du nicht in der Hölle? macht mehr als nur viel; es macht alles. Komödie, Action, Yakuza-Drama und Filmsatire vereinen sich zu diesem bombastischen Liebesbrief an das Filmemachen in all seinem Glanz und Elend.

1 „X“ (2022)

  Eine Gruppe von Menschen geht durch ein Feld
Bild über Little Lamb/Mad Solar Productions

1979 packt ein Filmteam seinen Transporter und macht sich auf den Weg zu einer Farm im ländlichen Texas, um dort einen Film zu drehen. Die älteren Farmbesitzer haben sich bereit erklärt, ihr Gästehaus an die junge Gruppe zu vermieten, ohne zu wissen, dass ihre neuen Gäste beabsichtigen, das Anwesen als Kulisse für Dreharbeiten für einen Erwachsenenfilm zu nutzen.

X ist ein Film über Besessenheit, Verlangen, Bedauern und Tabu. Der Regisseur spielt in den späten 70ern Du West nutzt die Erotikfilmindustrie als Ersatz für die damalige Ausbeutung und Horrorfilmproduktion. Beide waren auf ihre Art tabu und beide standen kurz davor, in den Mainstream einzudringen. Diese Dualität wird noch deutlicher im Kontrast zwischen der jungen Maxine und der älteren Pearl (beide gespielt von Mia Goth ). Die eine kämpft mit dem starken Verlangen nach Aufmerksamkeit und sexuellem Ausdruck, das durch die kulturellen Normen ihrer Zeit unterdrückt wurde, während die andere am Rande des kulturellen Wandels und am Beginn einer Bewegung der Selbstdarstellung und künstlerischen Erkundung steht.

NÄCHSTE: „Filmemacherinnen: Die 15 bahnbrechendsten Filme unter der Regie von Frauen“