12 Wissenswertes aus dem Set von 12 AFFEN; # 1 Es ist nichts wie der Film (und das ist keine schlechte Sache)

Syfys neuer Zeitreisethriller lässt die Filmregeln hinter sich.

Premiere heute Abend um 9 / 8c auf Syfy ist 12 Affen , die serialisierte Überarbeitung von Terry Gilliam Kult-Klassiker. Aber wie Sie herausfinden werden, ist die Show ein Tier für sich. Wie die meisten Leute war ich skeptisch gegenüber der Idee eines Remakes, aber die neue Serie ist eine neue Sicht auf das Material und einige der lustigsten, die man mit Zeitreisen auf dieser Seite haben kann Doctor Who . Aufbauend auf der Prämisse des Films folgt die Serie James Cole ( Aaron Stanford ) während er auf einer Mission durch die Zeit reist, um die von der Armee der 12 Affen ausgelöste apokalyptische Pandemie zu verhindern. Während er von Jahr zu Jahr springt, trifft Cole auf Dr. Cassandra Reilly ( Amanda Schull ), ein Virologe, der in Coles Mission verwickelt ist, und Jennifer Goines ( Emily Hampshire ) ein Geisteskranker, der die Geheimnisse birgt, die die Welt retten könnten, die beide eine entscheidende Rolle für die Zukunft der Menschheit spielen.



Ich hatte im letzten November die Gelegenheit, das Set zu besuchen, und als ich dort war, habe ich viel über die Ansatzentwickler gelernt Terry Matalas und Travis Fickett nahm die Adaption von Gilliams Film (und seines Vorgängers) auf Der Jetee ), einschließlich der Frage, wie unterschiedlich die Show vom Quellmaterial sein wird, wie das Serienformat eine Geschichte ermöglicht, die ständig erweitert wird, warum sie den durch bekannt gewordenen Goines-Charakter geschlechtsspezifisch vertauscht haben Brad Pitt , und mehr. Schauen Sie sich nach dem Sprung 12 Dinge an, die Sie aus dem Satz von 12 Affen wissen sollten.



Die Serie ist fast nichts wie der Film. Erwarten Sie kein Remake von La Jetee oder Terry Gilliams Film. Die Schöpfer Terry Matalas und Travis Bickett haben diese Show ursprünglich als Original-TV-Serie namens 'Splinter' konzipiert, und erst später wurde ihr Konzept mit der Idee eines verschmolzen 12 Affen zeigen. Als solche hat die Serie eine eigene Identität und versucht definitiv nicht, das, was Gilliam geschaffen hat, zu wiederholen oder neu zu starten.

Es gibt jedoch bekannte Ähnlichkeiten in der Grundvoraussetzung. Zunächst einmal klingen die Charaktere wahrscheinlich ziemlich vertraut. Aaron Stanford spielt James Cole, den Actionhelden, der in die Vergangenheit geschickt wurde, um die Welt zu retten, Amanda Schull als Dr. Cassandra Railly, seine widerstrebende Verbündete, und Emily Hampshire als Jennifer Goines, eine verstörte, aber brillante Geisteskranke. Wie Sie sehen können, sind diese Namen und Charaktere bekannt, aber nicht identisch mit der Filmversion, und das gilt für viele der grundlegenden Serienkonzepte.



Auf die Frage nach der Adaption des Films für Matalas sagte er: „Es ist eigentlich nur der erste Akt des Piloten. Was dem entspricht, ist eine Reihe ähnlicher Umstände an der Grundvoraussetzung der Show. Die Show handelt immer noch von einer dystopischen postapokalyptischen Zukunft, Zeitreisen sind immer noch mysteriös und weitgehend unentwickelt, und Cole sucht immer noch nach den zwölf Affen, aber wohin die Serie von dort aus geht, ist völlig einzigartig. Nachdem ich mehr als die Hälfte der ersten Staffel gesehen habe, kann ich sagen, dass das völlig stimmt. Die Show unterscheidet sich sehr vom Film und der Hauptgrund dafür ist ...

Die Charaktere in der Serie haben die Fähigkeit, die Zukunft zu verändern. Im Gegensatz zu Gilliams Zwölf Affen, in denen die Zeit unveränderlich ist und Cole nur zurückgeschickt wurde, um eine Probe des Virus zu finden, sucht Cole in dieser Version nicht nur nach der Quelle des Ausbruchs, sondern seine gesamte Mission besteht darin, ihn zu stoppen. Fickett erklärte: „Es gibt eine bestimmte Regel für Zeitreisen im Film, dass Sie die Zeit nicht ändern können. Das einzige, was sie im Film tun, ist, zurück zu gehen und eine Probe des Virus zu bekommen. Es ist eine wirklich coole Idee. Es ist eine großartige Idee für diese Puzzle-Box des Films, die eine geschlossene Erzählung ist. Es ist großartig, es ist erstaunlich und es funktioniert so gut in einer zweistündigen Geschichte - es funktioniert nicht für eine Serie. Sehr schnell in unserer Serie sagen wir, dass Sie die Zeit ändern können und das ist das Ziel. ' Diese Verschiebung des Zwecks ermöglicht die Erzählung der 12 Affen Serien, die mit jeder Episode nach außen wachsen, sich erweitern und die Welt aufbauen (im Gegensatz zum Film, dessen Einbildung sich auf eine in sich geschlossene Geschichte stützte, die sich wieder in sich selbst zurückversetzte).

Matalas und Bickett haben die Serie für ein Publikum geschrieben, das sich mit den Regeln des Zeitreisens auskennt. Matalas erklärte: „Heutzutage sind die Menschen mit ihnen aufgewachsen Zurück in die Zukunft Trilogie und Doctor Who 'Und Fickett fuhr fort:' Die Simpsons und Futurama , Familienmensch Sie machen jetzt Witze, die darauf beruhen, dass Sie Zeitreisen verstehen und wissen, wie sie funktionieren. Es ist also eine Art narrative Konvention. ' In der heutigen Zeit kennen wir alle die Grundlagen. Als solche schreiben sie auf eine Weise, die davon ausgeht, dass das Publikum Kenntnis von diesen narrativen Konventionen hat und keine Zeit damit verschwendet, grundlegende Konzepte wie Paradoxien und den Schmetterlingseffekt zu erklären, sodass die Geschichte ohne das Gewicht der Exposition voranschreiten kann.



Sie erstellen auch ihre eigenen Zeitreiseregeln. Das erste, was uns vorgestellt wird, ist die Idee, dass zwei Versionen desselben Objekts nicht gleichzeitig denselben Raum belegen können. Es ist eine Art Wendung in Bezug auf die Trope 'Niemals werden sich die beiden treffen'. Ich werde nicht verderben, was passiert, wenn sie es tun, aber die Regel ist schnell und klar festgelegt, und Sie sollten es wirklich einfach nicht tun. Matalas erweiterte die Idee und sagte: „Es ist eine physische Reaktion, die stattfindet, und je größer das Objekt ist, oder wenn es organisch ist, dann ist es eine andere Art von Reaktion. Damit werden wir in der gesamten Serie spielen. '

Sie haben den Goines-Charakter nach Geschlecht gebogen und Jeffrey Goines in Jennifer Goines verwandelt. Aber erwarten Sie nicht, dass Emily Hampshire nur eine weibliche Version von Brad Pitt spielt. Hampshire hat den Film vor dem Vorsprechen für die Rolle nie gesehen, was es ihr ermöglichte, ihre eigene Einstellung zu der Figur einzubringen, anstatt eine blasse Nachahmung von Pitts ikonischer Figur zu machen. Hampshire beschrieb ihren Prozess wie folgt: „Ich hatte im Nachhinein ein bisschen Glück, denn als ich zum ersten Mal für die Show vorsprach - es war ein Zeitfaktor, hatte ich nicht viel Zeit, mich vorzubereiten, und ich hatte den Film noch nicht gesehen, was Ich weiß, dass es eine schreckliche Sache ist, aber ich hatte den Film nicht gesehen, also war meine erste Einführung in Jennifer ihr Drehbuch, war dieses Mädchen auf der Seite. Also muss ich mir selbst ein Bild davon machen, wer diese Frau ist. ' Nachdem sie die Rolle bekommen hatte, die Hampshire endlich gesehen hatte, scherzte sie, dass ihr erster Gedanke war: 'Oh, ich bin gefickt!' Sie sagte auch, dass Jennifer aus der gleichen DNA wie Jeffrey aufgebaut ist und dass sie sich wie entfernte Verwandte fühlen.

Dies ist keine typische Apokalypse-Geschichte. Während die Hälfte der Handlung im postapokalyptischen Ödland stattfindet, das nach dem Virusausbruch zurückgeblieben ist, 12 Affen unterscheidet sich von den jüngsten End-of-the-World-Serien wie The Walking Dead, weil es nicht darum geht, in der Apokalypse zu überleben, sondern zu versuchen, dies zu verhindern. Das soll nicht heißen 12 Affen erforscht nicht die Welt nach dem Virus. Es tut! Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Fickett erklärte: „Wir machen eine Menge Sachen, von denen ich nicht glaube, dass Sie sie in vielen Shows sehen werden, die in einer apokalyptischen Welt spielen, weil wir die Apokalypse haben, aber wir haben auch die Gegenwart Wir versuchen zu retten. Es ist also cool, den Albtraum zu sehen, den wir verhindern wollen. Du siehst nicht, dass The Walking Dead oder viele der Shows, die dich nur im Albtraum versinken lassen. '



12 Affen ist ein einzigartig herausforderndes Projekt für die Schauspieler und Sie können einige hervorragende Leistungen erwarten. Aufgrund der hoffnungsvollen Natur der Show sehen wir Charaktere in verschiedenen Phasen ihres Lebens und in einer Vielzahl von Umgebungen, was die Show zu einem äußerst herausfordernden Projekt für die Schauspieler macht. Matalas prahlte: „Ich kann mit Zuversicht sagen, dass dies eine der besten Besetzungen im Fernsehen ist. Was sie geschafft haben - du triffst Charaktere in verschiedenen Altersstufen, an verschiedenen Stellen ihrer emotionalen Reise und in jedem Drehbuch geben wir ihnen eine wirklich verrückte, herausfordernde Scheiße, und sie erfüllen nicht nur diese Erwartungen, sie übertreffen sie. '

Es kann von Woche zu Woche oder in einer Binge-Watch-Sitzung gleichermaßen genossen werden. Wegen der Zeitsprünge, der verzögerten Auszahlungen und der Kompliziertheit der Erzählung 12 Affen ist eine ideale Serie zum Binge-Watching. Matalas sagte: „Wir fangen an, alle unsere Episoden zu betrachten, die jetzt in großen Stücken, acht Episoden, neun Episoden, zusammengeschnitten sind, und es fühlt sich wirklich wie eine großartige Binge-Watching-Show an, weil sie nicht in der richtigen Reihenfolge erzählt wird und wenn etwas eingerichtet ist Eine andere Zeitleiste, die sich in der nächsten Folge auszahlt und so weitergeht. [Travis] hatte dieses großartige Zitat über die emotionale Reise, nämlich dass die emotionale Reise der Show linear ist, das eigentliche Geschichtenerzählen jedoch nicht. Das ist eine einzigartige Sache, die wir hier versuchen. ' Ich sage das, ich habe die ersten 7 Folgen hintereinander gesehen, und obwohl ich die sofortige Befriedigung sehr genossen habe, ist dies die perfekte Art von Serie, über die ich in den wöchentlichen Pausen analysieren und spekulieren kann.

Noah Beans Charakter, Aaron, steigt irgendwann in die Zeitreise ein. Zuerst kommt Aaron wie eine schimmelige Feige raus. Er ist Cassandras Freund zu Beginn der Geschichte und glaubt ihr nie, wenn sie ihm erzählt, was sie gesehen hat. Das heißt nicht, dass er ein Bösewicht ist, während er Cassandra nie glaubt, glaubt er immer an sie und steht ihr bei. Aber er wird irgendwann klar kommen. Bean sagte: »Ja, Aaron, mein Charakter, ist definitiv der Skeptiker. Wenn Cassandra ihm die Wahrheit sagt, sagt er im Grunde: 'Das ist ein Haufen Bologna, es gibt es nicht, es gibt keine Zeitreise.' Es dauert ein paar Episoden, aber schließlich ist Aaron Zeuge einiger Dinge, die er nicht leugnen kann, und er wird sich der Situation bewusst. '

Dies ist keine Show, die Sie sehen möchten, während Sie etwas anderes tun. Aufgrund der vielen Zeitleisten und des nichtlinearen Geschichtenerzählens ist die Erzählung komplex und ansprechend und erfordert Aufmerksamkeit. Es ist immer toll, wenn eine Show das Publikum nicht unterschätzt und dem Zuschauer vertraut, dass er mithält. 12 Affen Fickett erklärte: „Wir haben zwei Shows. Es gibt die Realität von 2043, aus der Kirk und Aaron stammen, und Barbara, die in dieser Zukunft die Wissenschaftlerin ist, und dann haben Sie die Realität von 2015, in der Emilys Charakter und Noah und Amanda alle leben. Dann brechen allmählich die Mauern zwischen diesen Realitäten zusammen, weil Aaron zwischen den beiden reist und Sie beginnen, das zu sehen. ' Es gibt auch Rückblenden und zeitreisende Missgeschicke, die zu noch mehr Erzählsträngen führen. Es ist eine komplexe, verwobene Handlung mit vielen beweglichen Teilen.