2020 TV braucht einen A.I. Revolution

Warum sind moderne Science-Fiction-TV-Autoren so besessen davon, das Schlimmste in der Menschheit erneut zu besuchen, wenn eine bessere Welt möglich ist?

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und denken Sie an einen Film oder eine Fernsehsendung, in der künstliche Intelligenz eine ernsthafte Bedrohung für die Menschheit darstellt. Es hat nicht lange gedauert, bis mir ein Titel in den Sinn kam, oder? Terminator , ich Roboter , 2001: Eine Weltraum-Odyssee , Klingenläufer , Star Trek , Kriegs Spiele ... Die Liste geht weiter.

Nehmen Sie sich jetzt einen Moment Zeit und denken Sie an einen Film oder eine Fernsehsendung, in der künstliche Intelligenz gemeinsam mit der Menschheit für ein besseres Morgen arbeitet. Mach weiter, nimm dir noch einen Moment Zeit. Diesmal nicht so einfach, oder? Aus irgendeinem Grund scheinen wir besessen von einer dystopischen Sichtweise der künstlichen Intelligenz und den Gefahren zu sein, die sie für unsere Existenzweise darstellt, und nicht von der utopischen Version der Menschheit und ihren softwarebasierten Kreationen, die im Gleichschritt zusammenarbeiten, um alle zu verbessern. Warum erleben wir Konfliktgeschichten über Kooperation? Ein Psychologe könnte aus dieser Frage eine Karriere machen, aber für Film- und Fernsehautoren ist die Antwort weniger wichtig. Was wichtig ist, ist die Tatsache, dass sich das Publikum auf die Dystopie einzustellen scheint, damit es weiterhin liefert. Aber wenn unsere fiktiven Fantasien immer näher an die Realität heranrücken (oder umgekehrt), verschieben sich diese Arten von Geschichten von einer Form des Eskapismus zu einer regelrechten Enttäuschung.



Allein in der ersten Hälfte des Jahres 2020 hat das Fernsehen A.I. im großen und ganzen große Ideen auf den kleinen Bildschirm bringen. Aber sie sind fast ausschließlich dystopisch. Entwickler , Veränderter Kohlenstoff , Star Trek: Picard , Geist in der Shell: SAC_2045 , und Westworld Alle befassen sich mit künstlicher Intelligenz (mit unterschiedlichem Grad an Intensität, Philosophie und Ausführung). Haupt Spoiler Für alle diese Serien folgen Sie unten. Einige dieser Geschichten setzen einen hoch entwickelten A.I. Das wird dann für eine lächerliche Aufgabe verwendet. Andere sehen, wie ihre Maschinenkreationen die gleichen Sünden begehen wie der Mensch. Alle zeigen eine beunruhigend dunkle Wendung zum Dystopischen und Nihilistischen. Ehrlich gesagt ist alles schon einmal gemacht worden. Wenn sich das Gewehrfeuer beruhigt und die Philosophie schwindet, bleibt uns nur eine vertraute Geschichte über die Gefahren, die wir uns gegenseitig stellen, erzählt durch die Linse künstlich intelligenter Wesen. Was wir brauchen Es ist jedoch etwas Positiveres, Geschichten, die inspirieren, ermutigen und erforschen.

Was wir in der Fernsehlandschaft brauchen, ist ein A.I. Revolution.

Entwickler

Die besten Science-Fiction-Filme jetzt auf Netflix

Bild über FX

Vielleicht das Beste aus dem Haufen von 'A.I. im Fernsehen 'im Jahr 2020 ist Alex Garland 's FX auf Hulu-Serie Entwickler , eine stark philosophische Show, die über die Existenz (oder nicht) des freien Willens nachdenkt, im Gegensatz zu vorbestimmten Schicksalen 'auf Schienen'. Die Handlung konzentriert sich auf das Titelprogramm für maschinelles Lernen. Entwickler oder Gott Wie sich herausstellt, befindet es sich in einem Elite-Technologieunternehmen, das den Markt für Quantencomputer in die Enge getrieben hat. Und ja, während die Serie auch voller Spionage, Gewalt, Mord und sogar einer Hochgeschwindigkeits-Verfolgungsjagd ist, liegt das Herzstück in der oben gestellten philosophischen Frage: Haben wir die Kontrolle über unser eigenes Schicksal, und wenn nicht, Ist irgendetwas überhaupt wichtig?

Wie Sie vielleicht erraten haben, ist das der Ort Entwickler beginnt dunkel, dystopisch und nihilistisch zu werden. Letztendlich rettet sich die Geschichte davor, sich voll und ganz auf diese Denkweise einzulassen. es verwendet tatsächlich A.I. unsere Hauptfiguren in einer vollständig simulierten Welt (einer der unendlich möglichen Welten) ihrer Wahl wiederzubeleben. Obwohl einige der anderen Leben der Charaktere die Hölle auf Erden in den verschiedenen anderen Welten erleben werden, erleben diejenigen, denen wir folgen, eine Art Himmel. Diese narrative Wahl gibt Entwickler ein Furnier des Optimismus, aber die am Anfang dargelegte Prämisse hätte dies tun können, so viel mehr.

Das Devs-Programm ermöglicht es den Technikern, jeden Moment in der Geschichte der Menschheit zu betrachten, von der fernen Vergangenheit bis in die nahe Zukunft. Denken Sie eine Sekunde über die Möglichkeiten nach. Denken Sie wirklich darüber nach, wie es wäre, ein Fenster auf die gesamte Existenz zu haben. Anthropologen, Archäologen, Evolutionsbiologen, Historiker, Klimaforscher, Militärstrategen, Kosmologen, religiöse Führer ... die Liste geht weiter ... Forscher aus allen Branchen würden für eine solche Chance absolut töten. Kinder auf der ganzen Welt - und die meisten Erwachsenen auch - würden gerne durch ein Fenster schauen, wie Dinosaurier leben, atmen und Dinosaurier aus der Sicherheit ihrer Wohnzimmer-Sofas bewegen. Die Möglichkeiten, die eine Maschine bietet, mit der wir jeden Moment in der Geschichte des Universums sehen können, sind grenzenlos. Aber was macht das? Entwickler benutze es für? Die Neugier des Gründers des Technologieunternehmens zu stillen und hoffentlich seine Schuld zu lindern. Als persönliche Reise zur Erlösung ist es großartig; Als technikzentrierte Geschichte über die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz ist dies eine tragische Verschwendung von Vorstellungskraft. Und diese Show war eine der besten, die 2020 zu bieten hatte! Also halte durch; Von hier aus wird es schlimmer.

Star Trek: Picard

Bild über CBS Interactive

Für so unglaublich wie Star Trek war in seiner Erforschung der künstlichen Intelligenz, historisch gesehen, Star Trek: Picard ist ein trauriger Rückschritt. Wenn Star Trek: Die nächste Generation 's Daten waren der Höhepunkt von A.I. im Franchise, mit einem Gruß an die Borg, weil sie uns die dunklere Seite des Cyborg-Lebens gezeigt haben, das Erbe des berühmten Androiden, wie es in zu sehen ist Picard ist sein Nadir (obwohl es in Staffel 2 immer schlimmer werden könnte). Daten sind seit langem ein A.I. Die Figur ist nicht nur eine Verbindung zwischen menschlichem Einfallsreichtum und künstlicher Intelligenz, die sich dem Gefühl nähert, sondern auch ein fantastisches Gefäß, um zu erforschen, was es bedeutet, Mensch zu sein. TNG nutzte jede Gelegenheit, um Daten zu humanisieren; Picard bizarrerweise nutzte er jede Gelegenheit, um seine Geschichte zu untergraben.

Während ein Großteil der Handlung von Picard konzentriert sich auf den Titelkapitän Admiral, der jetzt im Ruhestand ist. Die Nebenhandlung hat viel mehr mit künstlicher Intelligenz zu tun ... und ich verwende diesen Begriff locker. Picard wird wieder in Dienst gestellt, als eine gefährdete Android-Jungfrau vor ihm auf gewalttätige Weise ermordet wird, gerade als ihre mysteriöse Ursprungsgeschichte langsam interessant wurde. Aber keine Angst, denn alle Androiden in diesem Universum kommen paarweise. eine Idee, die an die Originalserie erinnert . Es gilt jedoch nicht für Data und seinen 'bösen', amoralischen älteren Bruder Lore, dessen Existenz in dieser Serie zu 100% Sinn gemacht hätte, um die genozidale Rasse der Androiden zu erklären, die spät in der ersten Staffel auftauchen, sondern für die Autoren entschied sich, diesen Weg nicht zu gehen.

Bild über CBS All Access

muss gruselige Filme auf Netflix sehen

Stattdessen bekommen wir eine Zivilisation von Android-Zwillingen, die jetzt höllisch darauf aus sind, alte, mächtige und eher tropisch aussehende außerirdische Roboterwesen zu beschwören. Glücklicherweise scheitern sie an diesem Unterfangen und alles, was uns bleibt, ist ein Blick auf knorrige Roboterklauen, die hinter einem schließenden Weltraumportal verschwinden, aber ja, was für eine Wahl. Es ist einfallslos genug, dass die empfindungsfähigen Androiden künstlich von Daten abstammen, die sich jetzt wie kriegstreibende primitive Menschen verhalten, anstatt kalt zu sein und quantenberechnende Superhirne zu berechnen, aber es ist noch schlimmer, was Picard tut zu seinem Titel Helden.

Bei Picard wird eine inoperable Gehirnanomalie diagnostiziert. Er stirbt, wird aber in einem künstlichen Körper wiederbelebt. Weil die Android-Zivilisation über die Technologie verfügt, das menschliche Bewusstsein in einen künstlichen Quantencomputer-Nexus herunterzuladen und einen neuen Körper zu erzeugen (der auf komische Weise dem eher gebrechlichen entspricht) , alte und unweigerlich sterbende Spezifikationen der biologischen), und sogar die beiden ohne nennenswertes Reha-Fenster zusammenbringen, aber sie konnten diese vermeintliche Gehirnanomalie nicht bearbeiten? Okay. Gib dem Mann wenigstens seinen heißen Jungen TNG bod zurück und lass ihn noch ein paar Jahre genießen, um Qs willen!

Am Ende wollte Data die gesamte Bandbreite menschlicher Erfahrungen ausleben, einschließlich eines wahren Todes. Picard gab ihm das zusammen mit einer Linie, die in seinem Namen weitergehen wird. Es ist ein bittersüßes Ende für die Ikone. Ich wünschte nur, die Straße dorthin wäre besser gebaut worden. Zumindest A.I. war hier kein nachträglicher Gedanke, wie es in anderen TV-Serien im Jahr 2020 war.

Veränderter Kohlenstoff

Bild über Netflix

So unglaublich wie die Prämisse von Veränderter Kohlenstoff Das heißt, die zweite Staffel hat sich weitgehend auf die philosophischeren Ideen und grenzenlosen Möglichkeiten konzentriert, die sie hätte bieten können. Staffel 2 bestand größtenteils aus einem actionorientierten Thriller, der lose Enden aus Staffel 1 verband und die Bühne für eine mögliche Staffel 3 bereitete. Das ist eine Schande, wenn man bedenkt, dass das menschliche Bewusstsein in einem Computerhirn oder einem Stapel gespeichert werden könnte ', das dann immer wieder in verschiedene künstlich erzeugte Körper oder' Ärmel 'heruntergeladen werden könnte, ist unglaublich potent. Veränderter Kohlenstoff tanzt mit dieser Idee sehr wenig, aber zum Glück gibt es einen A.I. Held in der Mischung, die letztendlich den Tag rettet.

Was war die beste Staffel der amerikanischen Horrorgeschichte?

Poe, der Besitzer der künstlichen Intelligenz von The Raven Hotel, spielt in beiden Staffeln der Netflix-Serie eine große Rolle. Er ist ein Vertrauter und Diener des Protagonisten Takeshi Kovacs, eines Schülers der menschlichen Verfassung, der fasziniert ist von dem, was es bedeutet, menschlich zu sein, und mehr als fähig ist, sich selbst, sein Hotel und seine Gäste mit extremen Vorurteilen zu verteidigen. Poe ist auch ein versierter Therapeut und 'Psychochirurg', der als Heiler für diejenigen fungiert, die in seiner Obhut sind. (Er ist auch ein bisschen ein Spieler, was darauf hindeutet, dass er sein eigenes Leben mit anderen A. I. im System hat.) Aber Poes größter Beitrag in der zweiten Staffel bestand darin, als eine Art Backup-Repository für Takeshi Kovacs Bewusstsein zu fungieren. Als Kovacs 'Stapel in einem Opferspiel verschlackt wurde, war Poe irgendwie in der Lage, das digitale Selbst des Mannes in einem Unterprogramm intakt zu halten, obwohl es fragmentiert war. Der A.I. Der Hotelier setzte es dann wieder zusammen, nachdem Poe sich wieder eingetragen hatte, obwohl wir bis zur dritten Staffel warten müssen, um zu sehen, wie sich das entwickelt.

Allerdings in der Anime-Serie Spinoff Altered Carbon: Resleeved , ein anderer A.I. Der Hotelbesitzer arbeitete ähnlich wie Poe und brachte einen weiteren merkwürdigen Charakter in die Mischung ein. Noch merkwürdiger war die ziemlich bizarre Einführung eines Programmcodes, der es einem Tätowierer aus Yakuza ermöglichte, die Führung der kriminellen Vereinigung durch eine traditionelle Tätowierungszeremonie zu kontrollieren. Diese Idee ist vielleicht nicht der optimistischste oder sogar idealistischste Einsatz künstlicher Intelligenz, aber sie hat definitiv Punkte für Stil und Originalität. Das ist mehr als wir für den nächsten animierten Eintrag in dieser Liste sagen können.

Geist in der Shell: SAC_2045

Bild über Netflix

Geist in der Muschel ist seit langem eine tragende Säule in der Science-Fiction-Welt, insbesondere wenn es darum geht, die Grenze zwischen Menschen, kybernetischen Verbesserungen und künstlich intelligenten Kreationen zu erkunden. Geist in der Shell: SAC_2045 ist das nicht. Die neue computergenerierte Anime-Serie befasst sich weniger mit hartgesottenen Science-Fiction-Konzepten als vielmehr mit einem Shoot-Em-Up-Tummel, bei dem nur A.I. Ideen als Mittel des Schocks und der Ehrfurcht. Es gibt eine Durchgangslinie, in der sogenannte 'Post-Menschen' - Wesen, die in der Lage sind, sowohl über die menschlichen Fähigkeiten als auch über die von künstlich verbesserten Menschen wie dem GHOST-Team hinaus zu handeln - eine Bedrohung für nahezu alle anderen Menschen auf der Welt darstellen.

Aber anstatt zu erforschen, was es bedeutet, postmenschlich zu sein oder wie die Welt selbst mit solchen Fortschritten aussehen würde, GitS: SAC_2045 entscheidet sich noch einmal für eine dystopische Sichtweise. Es ist eine vom Krieg zerrissene Welt, auch dank des 'Nachhaltigen Krieges' des amerikanischen Empire, der den Wert der Währung weltweit senkt. Sogar amerikanische Städte wie Palm Springs und Los Angeles sind Ödland; Es entsteht ein typisches Tauschhandelssystem und zügelloses Banditentum, wie man es in postapokalyptischen dystopischen Geschichten erwarten würde. Während die Post-Menschen die interessantesten Dinge in dieser Serie sind (selbst der Major und ihr Team erhalten diesmal eine dünne Charakterarbeit), GitS: SAC_2045 macht nichts Interessantes mit ihnen, außer zu sehen, wie brutal gewalttätig oder grausam sie sein können. Wie viel Spaß!

Westworld

Bild über HBO

wie bestelle ich disney plus

Westworld ist zweifellos die teuerste, prächtigste und vermutlich philosophisch fundierteste und am meisten erforschte Serie dieses Bündels. Es hat auch das höchste Profil, was bedeutet, dass was auch immer Westworld Dies wirkt sich auf das Publikum, zukünftige Geschichtenerzähler, Kreativteams bei anderen Produktionen und das kollektive Verständnis und die Perspektive der Zuschauer auf künstliche Intelligenz aus. Die Show hat viel für A.I. seit der ersten Einführung der Idee des 'Android-Themenparks' Ende Michael Crichton 's Sci-Fi-Film von 1973, nicht alles progressiv und definitiv nicht optimistisch oder idealistisch. Westworld ist eher eine verdrehte, drehende mysteriöse Erzählung, durchsetzt mit ein paar interessanten philosophischen Ideen zwischen dem erforderlichen Sex und der Gewalt von Premium-Kabelfernsehprogrammen.

In Staffel 3 Westworld bewegt sich über die Grenzen des Parks hinaus und in die reale Welt, wie wir sie kennen. Das ist an und für sich eine überzeugende Idee: Wie werden die künstlich intelligenten Wesen, die speziell für die Parks und ihre Gäste hergestellt wurden, auf die Welt insgesamt reagieren? Wie wird sich ihre neu gewonnene Freiheit auf ihre Entscheidungen auswirken? Und wie werden die Menschen aus Fleisch und Blut, die in einer bereits technisch vernetzten Welt leben, reagieren, wenn diese Neuankömmlinge in ihrer Mitte auftauchen? Nun, leider scheint die Antwort zusammengefasst zu sein mit: Rache, Schießereien, Schwertkämpfen, Explosionen und Unternehmensspionage. Um es weiter zusammenzufassen: Dinge, die wir zuvor gesehen haben.

Westworld ist zweifellos eine philosophisch reiche Show, bei der der Zuschauer jede Episode genau beobachten und höchstwahrscheinlich frühe Episoden nach Enthüllungen, die später in der Staffel erscheinen, erneut besuchen muss; Ich packe zugegebenermaßen noch Staffel 3 aus. Die Idee, dass ein A. I., dh 'Dolores', verschiedene 'Ärmel' übernimmt, ist faszinierend, obwohl wir es in gesehen haben Veränderter Kohlenstoff . Die Idee eines Quantensupercomputers - mit den entzückenden Namen Saul, David, Solomon und Rehabeam (wir verstehen, Sie lieben Ihr Altes Testament) -, der menschliches Verhalten vorhersagen und eine lebensechte Simulation konstruieren kann, ist es auch faszinierend, obwohl wir es in gesehen haben Entwickler und ähnliche Geschichten. Sogar A.I. Wesen, die ihre Landsleute von programmierter Knechtschaft befreien, von der maschinellen Revolution, der endlosen Debatte über die Existenz des freien Willens gegenüber dem programmierten Schicksal, weiter und weiter ... es ist zwingend genug, aber wir haben alles schon einmal gesehen.

Was wir nicht gesehen haben, zumindest nicht in der gleichen Menge oder Qualität wie der oben aufgeführte dystopische Inhalt, ist eine positive, optimistische und sogar einfallsreich idealistische Sicht auf eine utopische Zukunft, in der Menschheit und künstliche Intelligenz zusammenarbeiten, um eine bessere Welt.

Beste Science-Fiction auf Amazon Prime 2019

Die Zukunft

Bild über Syfy

Das heißt nicht, dass man im Fernsehen oder im Kino keine optimistischen Science-Fiction-Geschichten mit künstlicher Intelligenz finden kann, nur dass sie immer weniger voneinander entfernt sind. Eureka war eine fantastische Serie, die sich um einen Sheriff (ehemals ein US-amerikanischer Marshall) drehte, der Sicherheit für eine kleine, abgelegene Stadt bot, in der Amerikas hellste und innovativste Genies lebten. Dann gibt es Schieberegler , die 90er-Serie, in der ein Team unterschiedlicher Menschen versucht, zeitlich und räumlich durch Portale zu „gleiten“, um nach Hause zurückzukehren. Oder Sprung Eine ähnliche Geschichte, in der ein Mann im Laufe der Zeit in die Körper verschiedener Menschen 'sprang', eine Art lebensveränderndes Ereignis durchführte und dann wieder 'sprang' in der Hoffnung, seinen eigenen Weg nach Hause zu finden. Die Mehrheit von Star Trek: Die nächste Generation befasst sich nicht mit Krieg und Gewalt, sondern mit Erforschung, Verständnis und Konfliktvermeidung durch jede mögliche Alternative. Beinahe menschlich Die kriminell unterbewertete und zu früh abgesagte Science-Fiction-Serie zeigte einen hartgesottenen Polizisten und seinen Android-Partner in einer Art Kumpel-Dramedy. Netflix wird neu gestartet Im Weltraum verloren ist eine unglaubliche familienorientierte Überlebensgeschichte durch Einfallsreichtum und Grit. Sogar die 80er Serie Kleines Wunder nahm eine humorvolle Sitcom-Herangehensweise an ein künstlich intelligentes Wesen, das lernte, neben ihrer menschlichen Familie zu leben.

Ein Schlag gegen die Idee der utopischen Science-Fiction, insbesondere in Bezug auf künstliche Intelligenz, ist, dass es einfach keine Einsätze gibt, keine Intrigen, nein Theater . Das könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Jeder der oben genannten Titel aktiviert alle diese Kontrollkästchen und mehr. Sie verlagern ihren Fokus einfach mehr auf eine Charakterebene und weniger auf eine Welt-End-Ebene. In utopischen Geschichten geht es weniger um 'Wie viel Action und Gewalt können wir in diese Szene stecken?' und mehr über 'Wie können unsere Charaktere ihren Verstand und ihre Ressourcen einsetzen, um aus diesem Stau herauszukommen?' Dieser Ansatz des Geschichtenerzählens ist von Natur aus schwieriger, was bedeutet, dass die Kreativteams hinter den Kulissen der Aufgabe gewachsen sein müssen, klügere, einfallsreichere und originellere Lösungen zu liefern, anstatt sich auf dasselbe zu verlassen, um sie durchzusetzen.

Bild über Fox

Das bedeutet nicht, dass Showrunner das Rad neu erfinden müssen, obwohl es ein Spielveränderer wäre, wenn Autoren Androiden nicht mehr als eine weitere Möglichkeit zur Erforschung menschlicher Gräueltaten verwenden und sie als ihre eigenen einzigartigen Agenten ihrer eigenen Originalgeschichten betrachten würden. In einigen Fällen warten utopische Serien nur auf Anpassungen bestehender, wie Iain M. Banken ' Kultur Serie. In anderen Fällen muss man sich nur mit den aktuellen Problemen unserer Welt befassen - Klimawandel und extremes Wetter, Energiequellen, Pandemien, Nahrungsmittel- und Wasserknappheit, langwieriger Krieg, Einkommensungleichheit usw. - und die vorgeschlagenen Lösungen, um den Kernel zu finden einer Idee für eine optimistische Utopie.

Stellen Sie sich eine von A. I. unterstützte Welt vor, in der all diese Probleme nicht nur für die Wenigen, sondern für die Vielen angegangen werden, wenn sie nicht gelöst werden. Wie würde das zustande kommen? Welche Politik wäre vorhanden und welche technologischen Errungenschaften würden daraus resultieren? Vertikale Farmen, autonome Drohnenlieferungen und -dienste, KI-gestütztes Ressourcenmanagement und Lieferketten, künstlich intelligente Pflegekräfte und medizinische Anbieter, modulare Erzeugung erneuerbarer Energie in allen Größenordnungen ... Wie würde unsere Welt aussehen, in der die unwahrscheinlichsten und dennoch optimistischsten Ideen wurden? Realität, anstatt unsere dunkelsten Ängste immer wieder zu erkennen?

Das ist eine Geschichte, die ich gerne sehen würde, und ich denke, das würde auch das Publikum tun. Aber um dies zu tun, A.I. im Fernsehen wird eine Revolution brauchen.