„Ghost of Tsushima“-Film in Arbeit mit „John Wick“-Co-Schöpfer Chad Stahelski als Regisseur

Nun, das sollte man besitzen.

Game of Thrones Staffel 7 Episode 7 Zusammenfassung

Chad Stahelski wurde dank der zu einem der gefragtesten Namen im Arschtritt Johannes Wick Franchise und jetzt richtet der Stuntman, der zum Filmemacher wurde, seine Aufmerksamkeit auf eine große Videospieladaption. Deadline berichtet, dass Sony und Playstation Productions an einem Team arbeiten Geist von Tsushima Film unter der Regie von Stahelski, der auf der Nominierung für das Spiel des Jahres 2020 von Sucker Punch Productions basiert.

Wir freuen uns, mit Chad und 87Eleven Entertainment zusammenzuarbeiten, um ihre Vision von Jins Geschichte auf die große Leinwand zu bringen“, sagte er Asad Qizilbash , Leiter der PlayStation-Produktion. „Wir lieben es, mit kreativen Partnern wie Chad zusammenzuarbeiten, die eine Leidenschaft für unsere Spiele haben, um sicherzustellen, dass wir reichhaltige Anpassungen erstellen können, die unsere Fans und ein neues Publikum begeistern werden.“

welche filme sind auf disney plus

Debut im vergangenen Jahr mit großem Erfolg, Geist von Tsushima versetzt den Spieler in eine riesige Open-World-Karte, auf der er als Jin Sakai spielt, ein Samurai, der geschworen hat, die Insel Tsushima während der ersten mongolischen Invasion Japans zu beschützen. Das Spiel war ein Riesenerfolg für die PS4 und erreichte in den ersten drei Tagen die Marke von 2,4 Millionen Einheiten. Bei den Game Awards 2020 war Ghost of Tsushima ein Top-Anwärter, nominiert für das beste Spiel, die beste Spielregie, die beste Erzählung und den besten Darsteller für Daisuke Tsuji in der Rolle von Jin Sakai. In seine Rezension , Collider Games-Redakteur Dave Trumbore rief an Geist ein „episches, filmisches Samurai-Erlebnis wie kein anderes“, das stark den Filmen von zu verdanken ist Akira Kurosawa . Eine Adaption in Spielfilmlänge ist mit anderen Worten ein Kinderspiel.

Stahelski bereitet sich derzeit auf die Dreharbeiten vor Johannes Wick 4 , die zurückbringen wird Keanu Reeves als Titelmörder. Nachdem er jahrelang Stunts gemacht hatte, wechselte Stahelski hinter die Kamera, um beim ersten Co-Regisseur zu werden Johannes Wick filmen mit David Leitsch und Solo-Regie bei den folgenden Fortsetzungen.