Wie 'Dave' das kapraeske Gefühl und den Wandel für unsere modernen, zynischen Augen aktualisiert

Der Klassiker von Kevin Kline / Sigourney Weaver / Ivan Reitman wird jetzt auf Hulu gestreamt.

Ich möchte mit einer Ankündigung beginnen, die viele von Ihnen überraschen könnte. Ich habe Bob Alexander gebeten, als Stabschef des Weißen Hauses zurückzutreten. In den letzten Monaten haben Bob und ich verschiedene Dinge geglaubt. Er ist der Meinung, dass dieses Land in Ordnung ist und sollte wie gewohnt Geschäfte machen. Ich fühle mich einfach nicht so. Nicht mehr. Weil, hey, die Dinge nicht gut sind. Wir haben so viele Probleme, dass wir sie nicht einmal mehr ansehen wollen. Sie verschmelzen einfach zu diesem großen Geräusch. Ziemlich bald können wir uns nicht einmal mehr denken hören. Aber das ist noch nicht einmal das Schlimmste. Das Schlimmste ist, dass wir das Gefühl haben, nichts dagegen tun zu können. Und das ist eine Tragödie. Weil wir können. Wir wissen vielleicht nicht, wo wir anfangen sollen, vielleicht ist es das, was es ist. Aber ich habe eine Vorstellung davon, wo wir anfangen können.

In diesen Tagen habe ich viel über Leistung und Action nachgedacht. Wir erleben eine Zeit großer gesellschaftlicher Umwälzungen, in der oft applaudierte Gesten der „aktivistischen Leistung“ zum Teufel gesehen werden. Was nützt ein Polizist, der neben Demonstranten kniet, wenn sie einen Moment später Tränengas auf sie abfeuern? Was nützt ein Bürgermeister, der 'Black Lives Matter' auf einen Bürgersteig malt, wenn derselbe Bürgermeister sich weigert, das System zu defundieren, was den schwarzen Leben so viel Schmerz zufügt? Warum können unsere Politiker nicht schon das Richtige tun?



Bild über Warner Bros.

Wenn Sie noch nichts von dem Film gehört haben Dave vorher kann ich mir vorstellen warum Ivan Reitman -gerichtet, Gary Ross Die Logline des geschriebenen Films könnte sich wie eine andere dieser sinnlosen Aufführungsaktionen anfühlen. Veröffentlicht 1993 (das erste Jahr der Präsidentschaft von Bill Clinton), Dave Sterne Kevin Kline in einer doppelten Rolle. Präsident Bill Mitchell ist kalt, stachelig, lieblos, widerlich performativ und ein toter Wecker für Präsident George H.W. Busch. Dave Kovic ist warmherzig, gesellig, mitfühlend, ernsthaft kontaktfreudig und ein toter Wecker für Präsident Bill Mitchell - so sehr, dass er sich bei Veranstaltungen regelmäßig als Nebenkonzert als Präsident ausgibt. Also, wenn der echte Präsident Mitchell ins Koma fällt, nachdem er seine verdammte Frau betrogen hat ( Sigourney Weaver , ikonisch), seine Handler (einschließlich eines Bösewichts Frank Langella ) Dave ausfindig machen und ihn dazu bringen, die Wolle über die Augen des amerikanischen Volkes zu ziehen. Er wird effektiv der Präsident, um die Wahrheit erfolgreich zu verbergen - und würden Sie es nicht wissen, er könnte gleichzeitig ein effektiverer Führer werden.

Fühlt sich ziemlich milquetoast an, oder? Irgendein weißer liberaler Fantasy-Bullshit? Ich verstehe das, ich beschuldige das nicht, und der Film ist tatsächlich ein bisschen schuldig. Seine Eröffnungsmomente, makellose Ausblicke auf Denkmäler von Washington DC, die in epischen Sturzflugaufnahmen von Adam Greenberg zu einer zuckersüßen, mit Major-7 gefüllten Partitur von James Newton Howard schreien 'Unsere amerikanischen Systeme sind großartig!' bei uns mit Prestige-Glanz der 90er Jahre. Ving Rhames Er gibt eine wundervolle Leistung als Geheimdienstagent ab und projiziert ein wenig zu viel Ehrfurcht vor diesen oft unterdrückenden Systemen - und sein letzter Moment mit Kline, der das Ende des Charakters mit Kline beendet, ist ein erschütternder Moment der Vergebung der weißen Schuld. das fühlt sich in unserer heutigen Zeit sicherlich nicht richtig an. Das ganze Bild kann nicht anders, als sich ein wenig naiv, übermäßig zu fühlen Frank Capra -esque Feier des Triumphs des kleinen Kerls, ein ungenaues Update von Capra Mr. Smith geht nach Washington Das verdoppelt sich und korrigiert nicht die hokey-upon-Modern-Eyes-Sicht des Films von 1939 auf 'progressive Politik'.

Die Sache mit Capras Werken, egal wie viele verbitterte Filmfans 'Capraesque' als Pejorativ verwenden mögen, ist, dass sie eine bittersüße Unterströmung realistischer Melancholie im Zentrum haben, eine Anerkennung düsterer Realitäten, die es ihren letztendlich optimistischen Triumphen ermöglichen fühle mich verdient. Es ist ein wunderschönes Leben , wahrscheinlich sein bekanntester Film, ist ein beliebter Klassiker der Weihnachtszeit, eine Geschichte, in der er den Wert einer Person für ihre Mikrokosmos-Gesellschaft lernt. Es ist auch ein Film, in dem Jimmy Stewart Schreie grenzen an seine Familie, sind ständig mit der reinsten, bösesten Form des Kapitalismus konfrontiert und erwägen Selbstmord auf einer Brücke, bevor buchstäbliche Engel ihm zeigen müssen, dass sein Leben lebenswert ist. Capra hat viel zu tun unter der mit Süßigkeiten überzogenen Kapuze, sage ich. Herr smith , Wundervolles Leben und Capras andere Klassiker 'erledigen die Arbeit' jenseits der oberflächlichen Aspekte der 'Freundlichkeit'. Und das tut es auch Dave .

Bild über Warner Bros.

In einer Schlüsselsequenz besucht Dave (als Präsident verkleidet) ein Zentrum für Kinder, die von Obdachlosigkeit betroffen sind, eine Sache, die First Lady Ellen Mitchell (Weaver) am Herzen liegt. Dave ist im Gegensatz zu der Person, die er verkörpert, ein Naturtalent unter den Kindern, was Ellen überrascht. Während er sich hinsetzt, um individuell mit einem Kind zu sprechen, das sich vom Rest der Kinder isoliert, umgibt ihn die Presse und ist bestrebt, Bilder von einem Präsidenten zu machen, der einen Akt liberaler Güte ausführt, der sein Bild des Progressivismus ohne Notwendigkeit definieren könnte Substanz dahinter. Aber Dave stoppt sie sofort und sagt der Presse, dass dies ein privater Moment für diese beiden ist - ein wunderbarer, subtiler, schlauer Blick auf die Reinheit von Daves Charakter, sein echtes Bedürfnis, Diensthandlungen zu tun, ohne gesehen zu werden. Dave führt einen Zaubertrick für das Kind aus, muntert es auf und festigt den Heldentum unseres Helden.

Bis um. Augenblicke später konfrontiert Ellen Dave (von dem sie glaubt, dass er der Präsident Mitchell ist, den sie geheiratet hat und den sie ablehnt) und fragt, woher dieses neu entdeckte Interesse an der Unterstützung obdachloser Kinder stammt. Immerhin hat Präsident Mitchell ein Veto gegen eine Gesetzesvorlage eingelegt, die dieses Zentrum weiterhin finanziert hätte. Wie sich herausstellte, war Daves Zaubertrick nicht der eigentliche Dienst, den er für ihn hielt. Es war ein Akt nutzloser liberaler Leistung, den er absichtlich zu vermeiden versuchte, indem er die Presse abrief. Es war nur, um Ellens stumpfe Worte zu verwenden, 'etwas Magie'.

Dave wurde direkt gerufen. Was macht er? Besteht er darauf, dass dieser Zaubertrick genug war? Verschmilzt er wieder mit seiner oberflächennahen Leistung des 'Präsidenten', damit er weiterhin versehentlich die korrupten Bedürfnisse von Bob Alexander (Langella) fördern kann? Geht er in die sozialen Medien, um sich selbst zu entschuldigen, wie viel er noch lernt und wie dankbar er ist, andere Menschen dazu zu bringen, emotionale Arbeit für ihn zu leisten?

Bild über Warner Bros.

Nun, nein, denn das ist 1993. Was Dave stattdessen tut, ist 'die Arbeit'. Er ruft seinen Kollegen bei seiner Zeitarbeitsagentur vor der Präsidentschaft an (einfach wunderbar Charles Grodin ) setzt er sich mit einer Kopie des gottverdammten Bundeshaushalts hin und arbeitet es aus, bis er das Obdachlosenheim wieder finanzieren kann. In unserer gegenwärtigen Ära, in der #DefundThePolice immer mehr zu einem Mainstream-Rallyeschrei wird, ist es geradezu adrenalinauslösend zu sehen, dass Dave als Präsident Mitchell seinem Kabinett mitteilt, dass er das Bundesverteidigungsministerium enttäuschen wird, um sich zu veräußern seine Ressourcen zurück in das Obdachlosenheim, in die Gemeinde, für die Politiker arbeiten sollen. Die ehrfürchtigen Reaktionen des Kabinetts zeigen, wie selten diese Art von „tatsächlicher Arbeit“ vom Präsidenten ist, und ihre eventuelle Verschiebung in Richtung Daves Standpunkt zeigt, wie erfrischend „tatsächliche Arbeit“ sein kann.

Dave Die zentrale Prämisse von 's basiert auf der Leistung. Ein Mann, der vorgibt, jemand anderes zu sein, um eine Nation zu täuschen, die an Leistung gewöhnt ist. Aber sein zentraler Charakter durchschaut diesen Bullshit schnell und erkennt die starke Kraft der Arbeit mit gesundem Menschenverstand. Die letzten Momente des Films beantworten die Frage nach einer Idee, wo wir anfangen können, um Veränderungen herbeizuführen. Es beginnt damit, dass sich eine Person entscheidet, direkt vor ihnen auf die Veränderung hinzuarbeiten. Diese eine Person kann eine andere Person inspirieren, die mehr Menschen inspirieren kann, bis keine andere Wahl bleibt, als die richtigen Änderungen vorzunehmen. Und wenn diese realistische Inspiration mich zu einem saftigen Capraesque-Apologeten macht, dann sei es so. Aber ich denke, wir alle könnten eine kleine kapraeske Inspiration gebrauchen, eine Erinnerung daran, dass der inhärente Schmerz und die Schwierigkeiten des Lebens Sprungbretter für positive Arbeit sein sollten, nicht ein Fesseln komfortabler, leistungsbasierter Selbstzufriedenheit. Wie Dave selbst sagt: „Ich habe es geliebt, dieses Tierheim zu retten. Ich mochte es, Menschen zu helfen, die ich vorher noch nicht getroffen hatte. In diesem Moment hatte ich das Gefühl, nicht mehr so ​​zu tun. '

Wie viele Episoden hat der Mandalorianer?

Bild über Warner Bros.

Dave wird derzeit auf Hulu gestreamt, und ich kann es nur empfehlen. Wir können diese auch sehr empfehlen tolle Filme auf Hulu streamen.