Ken Burns kritisiert Dokumentarfilm über Michael Jordan: „So macht man keinen guten Journalismus“

Der erfahrene Dokumentarfilmer missbilligt die Beteiligung Jordaniens und der NBA an den Dokumentationen von ESPN.

Erfahrener Dokumentarfilmer Ken Burns , der bei so gefeierten Dokumentarfilmen wie Regie geführt hat Der Bürgerkrieg und Der Vietnamkrieg , ist herausgekommen und hat ESPN's neu zugeschlagen Michael Jordan Dokumentationen Der letzte Tanz in einem (n Interview mit dem Wall Street Journal und sagte: 'So macht man keinen guten Journalismus.'

Natürlich hat Burns nicht zugesehen Der letzte Tanz aber das liegt nur daran, dass er grundsätzlich nicht damit einverstanden ist, wie es gemacht wurde. Die Dokuserie wurde in Zusammenarbeit mit NBA Entertainment und Jordans eigener Produktionsfirma Jump 23 produziert, sodass in Burns Augen die Integrität des gesamten Projekts gefährdet ist.



gute filme zum gucken amazon prime

Wenn Sie die Tatsache beeinflussen, dass es gemacht wird, bedeutet dies, dass bestimmte Aspekte, die Sie nicht unbedingt haben möchten, nicht enthalten sein werden, Punkt. Und so macht man keinen guten Journalismus … und so macht man sicher keine gute Geschichte, meine Sache, sagte Burns, der aus meiner Sicht sicherlich nicht ganz unrecht hat. Sie können sagen, dass es bestimmte Themen gibt Der letzte Tanz hält sich entweder zurück oder vermeidet es ganz. Ob das die Entscheidung des Regisseurs war oder Jordan und der Einfluss der NBA, ist unklar, aber es ist sicher anzunehmen, dass sie ihre Muskeln spielen ließen und mindestens einmal ihre Vetomacht einsetzten. Sonst hätten sie einfach den Regisseur gegeben Jason Hehir final cut, was ich mir nicht vorstellen kann, das er bei diesem Projekt hatte, wenn man bedenkt, wie wichtig es für ESPN ist.

Bild über ESPN

Burns sagte, dass er niemals, niemals, niemals, niemals einer Partnerschaft wie der mit Jordan und der NBA zustimmen würde, aber er muss bedenken, dass er Ken Burns ist und dass Hehir sich gegen die Produzenten gewehrt hätte Von den Dokuserien wäre er wahrscheinlich einfach durch einen Filmemacher ersetzt worden, der eher bereit wäre, sich an das Programm zu halten und nicht das Boot zu rocken. Beim Filmemachen geht es letztendlich um Kompromisse, und während Burns vielleicht in der Position ist, in der er keine Kompromisse mehr eingehen muss, macht sich Hehir immer noch einen Namen, und Der letzte Tanz scheint mir immer noch eine bemerkenswerte Serie zu sein, auch wenn ich sie nicht als einen Akt des Journalismus betrachte, wie ich es bei ESPN tue ABl. Simpson Dokumentationen Hergestellt in Amerika , das sich wie eine Art historisches Dokument anfühlte.

Burns tauchte weiter ein Der letzte Tanz , indem er sagt, dass es die entgegengesetzte Richtung darstellt, in die wir uns in der Welt des Dokumentarfilms bewegen müssen, und ehrlich gesagt neige ich dazu, dem zuzustimmen. Ich verstehe, dass Sportler und Rockstars diejenigen sein wollen, die ihre eigenen Geschichten erzählen, aber dieser Fall ist nicht anders als wenn Queen produziert bohemian Rhapsody oder Elton John produziert Raketenmann . Egal wie sehr sie eine Warzen-und-alles-Darstellung fördern, Sie werden einfach nie die ganze Geschichte erfahren. Es steht einfach zu viel auf dem Spiel, und glauben Sie mir, es steht viel auf dem Spiel Der letzte Tanz , da die verschiedenen Bekleidungsunternehmen Jordaniens jedes Jahr immer noch Hunderte Millionen Dollar einstreichen. Wir sehen definitiv einen Blick auf Jordans dunkle Seite Der letzte Tanz , aber ich verspreche, wir werden nichts zu gewagtes sehen. Das ist vielleicht nicht die Art von Ken Burns, aber vielleicht ist es das Beste.

Der letzte Tanz wird weiterhin sonntagabends auf ESPN und seinen verschiedenen Streaming-Plattformen ausgestrahlt. Hier ist die Hoffnung, dass Jordan diskutiert Space Jam in einer kommenden Folge, weil Lebron James Die Fortsetzung kommt nächsten Sommer heraus und verspricht ein neues Vermächtnis. Klicke hier für mehr über diesen Flex und das neue Logo für den Animationsfilm.

Beste britische Detektivserie auf Netflix