'Nullen und Kreuze' könnten eine herausfordernde Einstellung zum Rennen sein, aber Paterson Joseph sagt, es sei universell

Welcher Film Zu Sehen?
 
'Viele Leute wollen es einfach nicht ansehen, weil es zu viel ist.'

Als ich mit einem erfahrenen britischen Schauspieler sprach Paterson Joseph An zwei aufeinanderfolgenden frühen Morgenstunden (für mich also - es war später Nachmittag für ihn) begannen wir damit, dass er mir Fragen stellte. Insbesondere wollte er etwas über Collider und sein Publikum wissen und darüber, ob ich das Gefühl hatte, dass sich das amerikanische Publikum darauf einließ oder nicht Tic Tac Toe , die BBC-Serie basierend auf Büchern von Malorie Blackman , die gerade ihr Debüt auf Peacock gemacht hatte.

Als der erste (und vielleicht einzige) amerikanische Journalist, mit dem Joseph über die Show sprach, war ich enttäuscht, dass ich das nicht geben konnte Zeitlos und Die Reste Stern eine tolle Antwort. Der Rest unseres Gesprächs bestätigte jedoch, dass diese anderen amerikanischen Journalisten es versäumten, nicht mit ihm zu sprechen, als wir uns mit seinen Gedanken zu der Serie befassten, die in einem alternativen Universum spielt, in dem vor Jahrhunderten das, was wir Großbritannien nennen, von Schwarzen kolonisiert wurde. Dies führte zu einem 21. Jahrhundert, in dem das Rassengleichgewicht vollständig umgedreht wurde, und zu einem London, in dem Innenminister Kamal Hadley (Joseph) einer der mächtigsten Männer des Landes ist, ohne zu wissen, dass seine Tochter Sephy ( Masali Baduza ) hat eine intensive Verbindung mit 'Naught' (was weiß bedeutet) Callum ( Jack Rowan ).

Es ist nicht überraschend, dass diese Prämisse kontrovers diskutiert wird, da sie den Betrachter herausfordert, alle seine Vorurteile über die Rasse zu untersuchen - ob sie Amerikaner oder Briten sind. Joseph, der gerade ein BBC One-Drama namens dreht Mahnwache Erklärt im Folgenden unter Quarantänebedingungen, wie die Show britischen Ursprungs sein könnte, aber ziemlich universell ist und was er hofft, dass die Show in einer zweiten Staffel weiter erforscht wird.

Bild über Pfau

Collider: Einer der Gründe, warum ich mit Ihnen über diese Show sprechen wollte, ist, dass ich mich als Amerikaner immer wieder daran erinnerte, dass die Geschichte Amerikas mit der Rasse sich ziemlich von der Geschichte Großbritanniens mit der Rasse unterscheidet. Es ist wahrscheinlich genauso beschissen, aber die tatsächliche Geschichte ist anders. Sobald ich mich daran erinnerte, dass es sich hier um Kolonialismus handelt, wurde es für mich viel deutlicher.

JOSEPH: Das ist interessant. Das fasziniert mich natürlich, weil ich standardmäßig über die Geschichte der Schwarzen schreibe, aber wirklich über eine Figur, die Charles Ignatius Sancho heißt. Ich mache eine Ein-Mann-Show, die ungefähr 2016 im Kennedy Center eröffnet wurde und damit durch Amerika tourte, und ich habe nach jeder Show Fragen und Antworten gegeben. Und was ich fand, selbst diese erfahrenen schwarzen Historiker, sie fragten mich Dinge wie: 'Gibt es also andere schwarze Leute in England?' 'Hatte England Sklaverei?' Also ich meine, wir alle sagen das als Klischee, aber Sie Amerikaner, obwohl Ihr Land riesig ist, voll von allen aus der ganzen Welt, dass Sie sind, Sie sind alle, Sie alle, und ich meine nicht nur Weiße, und ich meine nicht nur Schwarze, Sie alle sind in einer Blase und waren schon immer so viele Jahre in einer Blase, dass Sie, wenn Sie über andere Menschen in anderen Ländern sprechen, sagen: „Ihr Jungs hatte das auch? '

Ich meine, ich hatte buchstäblich Leute, die sagten: 'Gab es Sklaverei?' Das bedeutet also, dass Sie nicht verstanden haben, dass die Grundlagen Ihrer Nation England sind. Diese Sklaverei war in der Karibik, die nur die Straße hinunter liegt, im karibischen Meer, nur vor der Küste Floridas. Die größte Sklaven-Enklave war in Brasilien und es ist wie: „Wussten Sie nicht, dass es in ganz Europa Schwarze gibt? Auf der arabischen Halbinsel, in Russland und auf der Nordhalbkugel? Wie hast du deine Geschichte gelernt? ' Menschen, die sich für Geschichte interessieren, dass Sie die Grundlagen Ihrer eigenen Nation nicht kennen.

Es machte mir Sorgen, weil ich dachte: 'Kein Wunder, dass wir uns missverstehen, weil Sie Ihre Geschichten nicht kennen.' Wir kennen unsere Geschichten hier übrigens nicht. Ich sage nicht, dass es nur in Amerika ist. Aber zumindest wissen wir, dass es schwarze Amerikaner gibt. Wir wissen das. Wir haben Obama gesehen. Ihr wisst nichts darüber, was wir ... Wir hätten genauso gut nicht existieren können. Und wir haben ziemlich viel gemacht. Hast du jemals von Reggae gehört? [lacht] Es gibt Blindheit für alle. Wir alle haben es. Aber ich denke Tic Tac Toe geht es um Sklaverei. Es geht um das Ende des Kolonialismus, eine Art Sklaverei und den Beginn einer Art Jim Crow-Ära. Also unser Äquivalent in Tic Tac Toe ist wirklich Jim Crow America.

Was wir sehen Tic Tac Toe ist eine extreme Version dessen, was passieren würde, wenn eine schwarze Minderheitselite im Sinne der Apartheid die mehrheitlich weiße unterdrückte Klasse untergraben würde. Aber die Wahrheit ist drin. Die Tatsache, dass man im Laden verfolgt wird. Die Tatsache, dass es keine wirklichen weißen Politiker mit irgendeiner Macht gibt. Die Tatsache, dass viele Unternehmen im Besitz von Weißen sind, obwohl sie schwarze Produkte verkaufen.

Die Leute sind sensibel. Sie sehen [die Show] und viele Leute wollen sie einfach nicht ansehen, weil es zu viel ist. Ich weiß, dass es nicht so ist. Wir bitten Sie nicht zu glauben, dass es so ist. Es ist eine Fantasie. Aber Malorie versucht, Ihre Vision so zu kalibrieren, dass Sie sehen können, wie es wäre, eine unterdrückte Minderheit zu sein und wie es wäre, ein unterdrücktes Volk zu sein, in dem Sie keine Macht haben.

Breaking Bad Malcolm im mittleren Ende

Bild über Pfau

Und es gibt so viele großartige Details, die dies leise kommunizieren. Ich denke, eine Sache, die mir wirklich aufgefallen ist, war die Tatsache, dass die jungen weißen Kandidaten, wenn sie im Militärdienst sind, ihre Haare im afrikanischen Stil gestylt haben. Und das ist ein großes Problem, da es in der einheitlichen Kleiderordnung des amerikanischen Militärs an einem Punkt Vorschriften gab, die besagten, dass eine schwarze Frau ihre Haare nicht in Zöpfen tragen konnte.

JOSEPH: Ja, das stimmt. Das wurde aufgehoben, glaube ich. [Anmerkung der Redaktion: Im Jahr 2014 .]

Ja. Aber es war immer noch das, woran ich dachte, als ich die Naught-Soldaten in Uniform sah - weil die dominierende Gruppe Dinge wie Frisur diktierte.

Filme zum Anschauen auf Disney+

JOSEPH: Ja. Aber es passiert natürlich auch, wenn man sich anpassen will, weil man die Menschen sieht, die Erfolg und Macht haben, sie sehen so aus, sie sehen nicht so aus wie man. Ihre Haare sind nicht wie deine, sie sind so. So kommen Sie dem so nahe wie möglich. Und das ist eine richtige, schreckliche Einstellung. Es ist fast so, als würden Sie sich selbst hypnotisieren, zu glauben, dass dies eine gute Sache ist, sich Ihrer Kultur zu entkleiden, um sich anzupassen. Und auch sie, die Leute, die standardmäßig fragen, dass Sie das tun, halten das für sehr akzeptabel und sind beleidigt, wenn Sie dagegen vorgehen und Zitat, nicht Zitat ethnisch werden.

Ich meine, ethnisch ist ein bedeutungsloser Begriff, weil jeder denkt, dass er braun oder so bedeutet, aber eigentlich sind wir alle ethnisch. Aber das spezifische ethnische Aussehen ist etwas, das akzeptiert wird. Du wirst mehr akzeptiert, wenn du aussiehst wie ... Ich meine, ich rasiere meinen Kopf, damit ich mich nicht wirklich darauf einlassen kann. Aber wenn ich meine Haare schön hatte, den Rücken und die Seiten kurz, ist das viel akzeptabler als Dreadlocks. Obwohl ich dieselbe Person bin, beleidigen Sie mich kulturell leicht oder ich fühle mich unwohl, weil Sie mir Ihre Kultur geben.

Das ist eine sehr seltsame Sache. Aber wenn Sie es sehen, wenn weiße Menschen es tun, zeigt es Ihnen deutlich, was wir täglich erleben. Du bist anders, du bist anders. Oh, aber du versuchst dich anzupassen, damit du in Sicherheit bist. Oder Sie versuchen wirklich nicht, sich anzupassen, Sie sind möglicherweise nicht sicher. Ich denke, wenn sich die Leute hinsetzen und sich erlauben, sich darauf einzulassen, werden sie wirklich verdammt viel lernen. Und ich liebe die kleinen Comedy-Dinge, die die Show hat. Es ist lustig, aber bitter lustig. Callum schneidet sich den Finger und holt sich eine fleischfarbene [Banaid], aber es ist Schwarz.

Es ist sehr wahr. Ich schaue viel Genre-TV und habe daher normalerweise keine Probleme, alternative Universen aufzuspüren, aber dies war eine der herausfordernderen Shows, die ich je gesehen habe, weil es Sie wirklich herausfordert, sich an die Prämisse als einen grundlegenden Teil der zu erinnern das tägliche Leben der Charaktere.

JOSEPH: Ja. Und ich weiß nichts über dich, aber viele Leute hier haben über den Kampf gesprochen, den sie damit hatten. Es ist fast so, als ob es am einfachsten wäre, diese Idee abzulehnen oder sogar zu sehen. Es ist viel einfacher, es abzulehnen, als sich tatsächlich darauf einzulassen und zu gehen. Ich beginne zu sehen, wie sich das anfühlen könnte. Wenn Sie in einen Raum gehen, den Sie für öffentlich halten, der für bestimmte Personen tatsächlich öffentlich ist. Sie sind ein bisschen misstrauisch - deshalb folgen wir Ihnen vielleicht ein bisschen mehr, weil Sie weiß sind. Das ist wirklich gut zu schreiben, denn das passiert uns allen jeden Tag. Täglich. Wir gehen buchstäblich einfach. Dies ist unser ... 'Oh, wir werden von dem ...' Oh, da ist wieder der Wachmann. Okay. Ich hole einfach meine Erdnüsse hier ab und hole Avocados, und er ist immer noch da. Okay.'

Bild über Pfau

Einige Leute, die ich kenne, sind etwas lauter und sagen: „Kann ich Ihnen helfen? oder sie werden sagen: 'Ich habe eine Brieftasche und es ist Geld drin.' Und das bringt den Wachmann natürlich in Verlegenheit, weil er nicht einmal gedacht hat, dass er Sie profiliert. Sie machen einfach das, was sie natürlich machen. Wissen Sie? Es ist also eine subtile, aber schmerzhafte Serie, wenn Sie darüber nachdenken. Und es ist eine großartige Liebesgeschichte mitten drin. Nach all dem, nachdem ich das alles gesagt habe, ist es eine wunderschöne, wunderschöne Liebesgeschichte über die ethnische Kluft hinweg mit den wunderschönen Masali Baduza und Jack Rowan, die einfach wunderschön sind. Ah Gott, dein Herz bricht für sie, weißt du? Weil sie so unschuldig und hoffnungsvoll sind und wirklich Erfolg haben sollten, denn warum sollten sie nicht Erfolg haben? Nun, sie sollten nicht wegen all diesem Unsinn und [mein Charakter ist] Teil dieses ganzen Unsinns. Aber das ist der Monolith, gegen den sie sind, und hoffentlich bekommen wir eine zweite Staffel und sie können es untersuchen.

Als Amerikaner hatte ich nicht wirklich eine gute Vorstellung davon, wie die Show vom britischen Publikum aufgenommen wurde, also suchte ich nach Rezensionen und stolperte über diesen Blog-Beitrag, der die Show kritisierte. Ich habe es gelesen, um zu sehen, ob sie ehrliche Punkte hatten, die sie machen wollten, und dann schrieb die Person hinter diesem Blog-Beitrag: 'Rassismus fehlt in unserer Gesellschaft ...' Und ich dachte, nun, ich kann es jetzt nicht nimm diese Person überhaupt ernst.

JOSEPH: Willkommen in Großbritannien im Jahr 2020. Willkommen in Großbritannien im Jahr 2020. Wenn wir hier für Black Lives Matters marschieren, marschiert am nächsten Tag die rechtsextreme Partei. Und natürlich die Art und Weise, wie die Polizei beide Gemeinschaften behandelt, von denen eine ziemlich gewalttätig ist, die weißen Supremacisten und die anderen, die nur versuchen, friedlich zu arbeiten. Sie machen keine Unruhen. Sie machen nichts. Sie werden sehr unterschiedlich behandelt. Dies ist die Geschichte, mit der ich in diesem Land aufgewachsen bin. Schwarzer Protest wird immer als gewalttätig angesehen. Tatsächlich wird die schwarze Feier immer als potenziell gewalttätig angesehen. Unser Karneval in Notting Hill, der größte Straßenkarneval der Welt, wird immer vorher als eine Art ängstliche Sache angesehen, bei der alles Verbrechen und sonst nichts sein wird.

In Anbetracht der Statistiken wird es nicht so abgespielt, wie sie es wollen. Das Land hat also die dichotome Vorstellung, dass es Menschen gibt, die sagen: „Ich bin nicht rassistisch. Daher ist niemand. Ich bin mir nie eines Rassismus bewusst. ' Das sind weiße Leute. 'Und deshalb darf es nicht existieren.' Was, wenn Sie über diese Art von seltsamer Sophistik nachdenken, heimtückischer ist, als wenn Menschen mit Waffen auf die Straße gehen und sagen: 'Wir werden unser Eigentum vor diesen Sozialisten von Black Lives Matters schützen.'

Wir beschäftigen uns also mit der Sprache und der Vorstellung, wer hierher gehört. Und unsere Geschichte ist nicht so spektakulär wie die amerikanische, weil wir keine so große Gemeinschaft sind, aber sie ist heimtückisch und untergräbt genauso Menschen mit einer ethnischen Zugehörigkeit, die nicht kaukasisch ist. Das ist also der Kampf, dem wir gegenüberstehen. Es ist subtil, aber es ist sehr, sehr mächtig und monolithisch.

Es ist faszinierend zu hören, wie Sie darüber sprechen, nur weil es das noch wirkungsvoller macht Tic Tac Toe wurde ursprünglich von der BBC produziert.

JOSEPH: Ja. Aber du weißt, Tic Tac Toe ist ein 20 Jahre alter Roman. Und es ist sehr beliebt, besonders bei jungen Leuten, weil es ein Roman für junge Erwachsene ist. Warum hat die BBC 20 Jahre gebraucht, um mutig genug zu sein, um die Show zu veröffentlichen? Obwohl sie wussten, dass es beliebt sein würde, vermieden sie eindeutig Kontroversen. Und ich nehme an, manchmal werden sie dazu gebracht zu denken: 'Oh, das ist ziemlich sicher.'

was ist mit christys kindern auf mama passiert

Bild über Pfau

Sie wussten nicht, was kommen würde. [Anmerkung des Herausgebers: Die Serie wurde im vergangenen Februar in Großbritannien uraufgeführt, bevor die Proteste gegen Black Lives Matter im Juni 2020 weltweit zunahmen.] Ich bin mir sicher, dass es kontroverser war, als sie es sich jemals vorgestellt hatten. Zum Glück war es so. Ich bin mir sicher, wenn Black Lives Matter [vorher] passiert wäre, wären sie möglicherweise als Brandgeschichte davongelaufen. Und es ist keine Überraschung, dass es Leute gibt, die auf der einen Seite sagen: „Nein, so ist es nicht. Das ist nicht so schlimm. ' Und die anderen Leute sagten: „Nein, es ist nicht so schlimm, aber tatsächlich ist viel drin, was wahr ist. Und ich habe noch nie etwas über das schwarze Leben in Großbritannien gesehen, das mir mehr darüber erzählt hat, was es heißt, anders zu sein als diese Show. ' Es hat also Herzen gewonnen und es wird unterstützt, aber dieser Rücken wird immer hoch sein, wenn jemand jemals Parität, weiße Vormachtstellung oder die Unterdrückung von Schwarzen erwähnt.

Absolut. Eine leichte Tangente an die Frage der Kinematographie - Sie haben in vielen verschiedenen Bereichen gearbeitet, in vielen verschiedenen Projekten. Wie bewusst sind Sie, wenn es darum geht, sicherzustellen, dass Sie so beleuchtet werden, dass Sie auf dem Bildschirm richtig gesehen werden können?

JOSEPH: Ich habe gerade ein paar Schauspielern erklärt, von denen einer indischer Abstammung und der andere gemischter schottischer Abstammung ist und die an [ Vergil ] und wir sprachen über Beleuchtung und ich sagte zufällig zu einem der Beleuchtungstypen: 'Oh, ich liebe dieses kleine orangefarbene Licht.' Wir haben an einem U-Boot gearbeitet, und es gibt ein blinkendes Licht, weil es einen Notfall gibt, und es ist orange. Und ich sagte: 'Ich liebe es wirklich, dass du mir dieses Licht über den Kopf gibst und mir ...' Er sagte: 'Ah, nein, ich passe auf dich auf.'

Sie waren neugierig, diese jüngeren Schauspieler, warum ich darüber gesprochen habe. Also erklärte ich, als ich 1989 anfing, wussten die Regisseure der Fotografie nichts über schwarze Haut, weil sie sich nie damit befassen mussten. Wenn Schwarze in irgendetwas waren, sie waren im Hintergrund oder in den peripheren Charakteren, machten sie sich nicht wirklich die Mühe, viel mit ihnen zu tun. Wenn sie mich neben einem weißen Schauspieler stehen mussten, sahen sie mich immer so an, als wäre ich das Problemobjekt. Und sie würden säumen und hauen und Kinn kratzen und Köpfe kratzen und diese Gaze zwischen mich und den weißen Schauspieler legen, damit das Licht den weißen Schauspieler nicht so sehr trifft, wie es mich trifft. Weil sie es einfach nicht wussten und ehrlich gesagt wahrscheinlich nicht wussten, wie man schwarze Haut richtig beleuchtet. Wir mögen Orangen und Blau - die fast Regenbogentöne, die einige von uns in ihrer Haut haben, werden mit diesen Lichtern aufgenommen. Sie setzen ein schlichtes weißes Licht auf einen schwarzen Schauspieler, er verschwindet, er wird langweilig, Sie sehen die Merkmale nicht, Sie sehen die Details der Haut nicht, aber diese Jungs haben das nicht gelernt. Und natürlich waren sie größtenteils Jungs.

Und reden Sie über Make-up und Haare ... Ich meine, ich bin ein Mann, der sich jetzt den Kopf rasiert, aber Sie können sich nicht vorstellen, wie bestürzt es sich bei hauptsächlich weiblichen und sicherlich fast universell weißen [Haar- und Visagisten] anfühlt. Tatsächlich glaube ich nicht, dass ich in den 35 Jahren, in denen ich dort war, einmal einen schwarzen Maskenbildner hatte. Ich muss sagen, dass sie lernen und gut gelernt haben, aber das Schneiden von schwarzen Haaren, insbesondere von Männerhaaren, war immer grausam. Also würden wir es immer selbst machen. Frauen, rede nicht über Frauen. Schwarzes Frauenhaar ist eine komplizierte und geschickte Sache, die Sie wissen müssen, um es anzugehen und es großartig aussehen zu lassen. Diese Leute müssen also geschult werden. Und wir hatten Schwarze am Set, die mit Afro-Haaren umgehen konnten, aber sie müssen das Sagen haben, damit die Dinge von Anfang an gut sind und die Bälle nicht auf dem Weg fallen gelassen werden.

Bild über Pfau

Es ist wirklich ein massives Problem im Beruf und der Beruf ist sich dessen bewusst. Es gibt Kurse, die derzeit auf Zoom durch Sperren stattfinden. Die Erkenntnis der Leute, dass dies nicht richtig ist und dass wir nicht einmal darüber nachgedacht haben. Wenn Sie mit einer schwarzen Schauspielerin über ihre Geschichte sprechen - sprechen Sie mit Bonnie [Mbuli] über ihre Geschichte des Umgangs mit Filmsets in Südafrika, und Sie werden die Geschichten hören.

Zum Abschluss haben wir bereits über die Universalität der Show gesprochen. Was hoffen Sie, dass insbesondere das amerikanische Publikum nicht mehr zuschaut? Tic Tac Toe ?

JOSEPH: Sie sollten das Gefühl haben, dass die Liebe alles erobert, was herausgefordert wird, und ich möchte, dass sie Partei ergreifen. Ich möchte wirklich, dass sie Partei ergreifen. Wenn du glaubst, dass die Liebe alles erobert, dann weiß ich, auf welcher Seite du stehen wirst. Und wenn Sie das nicht glauben, dann vermute ich, dass Sie auf der anderen Seite sind. Und es wird interessant sein zu sehen, auf welche Seite Sie fallen. Und das ist es, was sie sich stellen sollen, die Frage, glauben Sie, dass die Liebe alles erobert?

Tic Tac Toe wird jetzt auf Peacock gestreamt.