'Von der Glocke gerettet' -Star Elizabeth Berkley bei der Rückkehr nach Bayside und das positive Erbe der 'Showgirls'

Außerdem erzählt Berkley, wie es war, die Jessie-Slater-Beziehung mit Mario Lopez wiederzubeleben.

Die besten TV-Neustarts sind diejenigen, die auf dem aufbauen, was die Fans am Original geliebt haben, und sich gleichzeitig so weiterentwickeln, dass sie sich neu und aktuell fühlen und die Peacock-Rückkehr von Von der Glocke gerettet macht genau das. Zack Morris ( Mark-Paul Gosselaar ) ist jetzt der Gouverneur von Kalifornien, der beschließt, Schüler aus unterfinanzierten Schulen zu entsenden, um sich mit den privilegierten Schülern von Bayside zu vermischen. Diese Dosis Realität ist nicht nur eine Handvoll für die Teenager, einschließlich seines eigenen Sohnes ( Mitchell Hoch ), aber auch Principal Toddman ( John Michael Higgins ), Sportdirektor A.C. Slater ( Mario Lopez ) und Beraterin Jessie Spano ( Elizabeth Berkley ).

Während dieses 1-zu-1-Telefoninterviews mit Collider geht Berkley darauf ein, den richtigen Weg zu finden Von der Glocke gerettet Zurück, sich als Produzent zu engagieren, wie surreal es war, in die vertrauten Hallen von Bayside High zurückzukehren und die Entwicklung der Jessie-Slater-Dynamik zu erkunden. Sie sprach auch darüber, wie sie Erfahrungen gemacht hat Showgirls und die anfängliche Reaktion auf den Film wirkte sich auf so viele verschiedene Aspekte ihres Lebens aus und wie dies zur Schaffung eines Selbstwertgefühlsprogramms führte, das sie für junge Frauen durchführt.

COLLIDER: Es ist so gut, diese Show wieder zu haben, und ich liebe es, wie viel Spaß es macht.

ELIZABETH BERKLEY: Nun, ich liebe es, das zu hören. Das war sicher unsere Absicht. Wir alle brauchen jetzt mehr denn je Spaß und Freude. Natürlich hätten wir nie wissen können, dass das Timing so viel Freude bereiten könnte, als Sie sich zum ersten Mal dafür entschieden haben, es zu tun, aber ich bin dankbar, Teil von etwas zu sein, das dies jetzt tun kann.

Bild über Pfau

Was war Ihre erste Reaktion, als Sie herausfanden, dass dies passieren könnte? Waren Sie sofort All-In oder zögerten Sie, was es für die Erinnerung an das, was Sie bereits getan hatten, tun könnte?

BERKLEY: Das ist so eine gute Frage. Die Tatsache, dass Sie das gefragt haben, ist so perfekt, denn wenn wir es tun würden, ging es natürlich darum, wie wir es tun würden. Das Wie war alles. Es gab ein paar Einstellungen, die wir gehört haben und die sich einfach nicht richtig anfühlten. Aber ehrlich gesagt, als wir uns mit Tracey [Wigfield] und den Führungskräften von Universal zusammensetzten und wir begannen, ihre Idee zu hören und sie aufzugreifen, war ich einfach alles dabei. Zuallererst wuchs sie liebevoll auf es und es selbst zu beobachten. Als Sie von diesem Ort der Ehrfurcht vor einem Projekt aus begannen und was es auch für ihre Kindheit bedeutete, von diesem Ort der Liebe zu kommen, wusste ich nur, dass sich diese Kombination mit ihrem Können und Talent und all dem in ihrem Herzen einfach anfühlte Recht. Ich könnte nicht dankbarer sein, dass sie es war.

Es gibt viele Neustarts, Remakes und Reimaginings, und wenn sie wirklich erfolgreich sind, entwickeln sie sich weiter. Wenn Sie versuchen, genau das nachzubilden, was eine Show früher war, ohne sich in irgendeiner Weise weiterzuentwickeln, wenn Sie auf ein Problem stoßen. Und obwohl die Sets gleich aussehen und Sie so viele der gleichen Leute dort haben, fühlt es sich immer noch so an, als hätte sich diese Show weiterentwickelt.

BERKLEY: Richtig. Und wir hätten nicht das Gleiche tun wollen, weil wir uns weiterentwickelt haben. Wir waren Kinder, als wir die Show machten, wirklich. Wir hatten noch nicht einmal unseren Führerschein, als wir diese Rollen spielten. Als wir uns als Menschen entwickelt haben und jetzt Frauen und Männer sind, die Familien, Kinder und all das haben, wollten wir natürlich auf komödiantische Weise darüber nachdenken, wo unsere Charaktere herangewachsen wären.

Dann stellen wir natürlich auch diese neue, aufregende Besetzung vor. Für mich als Produzent war es ein wirklich aufregender Teil der Reise und es war mir wichtig, Teil jedes Schrittes des Castings zu sein. Darin war ich so investiert. Ich bin in so vielen anderen Aspekten kreativ, aber dieses Stück war für mich wichtig. Ich war bei jeder Sitzung und habe jeden Link gesehen. Ich war mit Leuten zusammen, um ihre Chemie zu lesen. Das war wirklich aufregend. Wir haben ein paar Leute, die in der Branche sehr erfahren sind, aber der größte Teil der Besetzung ist frisch und neu. Sogar die beiden Kinder, die so viel gearbeitet haben, Josie [Totah] ist ein außergewöhnliches Talent und diese Rolle war eine wirklich einzigartige Rolle für sie und ein echter Moment, und Dexter [Darden] hat viel Film und Fernsehen gemacht, aber es fühlte sich an neu für uns alle. Obwohl es sich um eine Legacy-Show handelt, die all die Jahre in der Popkultur war und wirklich so viele verschiedene Generationen getroffen hat, hatten wir alle das Gefühl, etwas Neues zu machen, aber etwas zu feiern, das wir alle kennen. und natürlich haben wir im OG-Kern all diese Jahre mit uns gelebt.

Bild über Pfau

Fühlte es sich immer noch surreal an, die erste Folge zu drehen, an diesen Sets zu sein und diese neue Besetzung zu sehen, aber dann auch bekannte Gesichter zu sehen? Was ist das eigentlich total bizarr?

BERKLEY: Ja. Ich kann es dir nicht einmal sagen. Glücklicherweise haben wir eine so starke Bindung zur ursprünglichen Gruppe, in der wir immer noch ein Teil des Lebens des anderen sind. Ich denke, es wäre noch surrealer gewesen, wenn ich sie jahrelang nicht gesehen hätte und nicht in Kontakt gewesen wäre, und plötzlich sind wir hier als Erwachsene. Tiffani [Thiessen] und ich sind beide Mamas und wir teilen Weisheit und Rat und wir haben einander als Frauen den Rücken. Mario [Lopez] war für mich wie ein Bruder, und Mark-Paul [Gosselaar] auch. Dies sind auch wirklich reiche, tiefe Beziehungen in meinem gegenwärtigen Leben. Aber das Surrealste sind plötzlich diese Gesichter, die ich all die Jahre gekannt und geliebt habe. Es gab Momente, in denen wir in The Max in unserem Stand saßen und sagten: „Was machen wir hier und nennen uns bei unseren Charakternamen? ” Das war einer der surrealsten Momente. Einige Momente würden mich überraschen. Da es sich um eine Comedy-Show mit einer Kamera handelt, hat sie einen anderen Ton, der auf Ihre ursprüngliche großartige Aussage zurückgeht, einfach nicht dasselbe tun zu wollen. Unser Ton ist kantiger, aber er bettet immer noch in die DNA der Show ein, was die Leute geliebt haben. Natürlich kann es nicht dasselbe ernsthafte Samstagmorgen-Ding sein, aber wir möchten nicht, dass es so ist.

Die Leute reagieren darauf und lieben diese frische Version, die für heute relevant ist, aber dennoch Komfort und Nostalgie sowie eine ganze Reihe von Ostereiern bietet. Aber hin und wieder, weil es sich um eine Einzelkamera handelt und nicht nur um die traditionelle Sitcom, bei der Sie nur einen Teil des Raums am Set haben, war dies ein vollständiges, dimensionales Set, bei dem Sie sich wirklich wie in der High School fühlten oder Wir haben wirklich in Jessies Haus oder auf dem Fußballplatz gefilmt. Was wild war, war, dass ich manchmal von Jessies Büro, wo sie eine Beraterin ist, um die Ecke bog, um in meine Umkleidekabine zurückzukehren, und ich musste durch den ikonischen Flur mit den roten Schließfächern und Treppen gehen, die hochgehen und ich Ich würde sagen: „Warte, wo bin ich gerade? Welches Jahr ist das? ' Diese Momente haben Spaß gemacht. Sie würden mich überraschen. Das waren die Momente, die surreal waren, den Kreis schlossen und erstaunlich waren. Wir alle hätten nie wissen können, dass wir, als wir 19 Jahre alt waren, diese Charaktere zu diesem Zeitpunkt des Lebens noch einmal besuchen würden. Es ist wirklich aufregend.

Bild über Pfau

Dies war auch eine Show, die für ihre Beziehungen ziemlich bekannt war. Was gefällt Ihnen am besten daran, wie sich die Beziehung zwischen Jessie und Slater seitdem entwickelt hat? Was hat Ihnen Spaß gemacht, sie jetzt zu erkunden?

BERKLEY: Mario ist so lustig und Slater ist einfach hysterisch, was seine Position betrifft. Er hat keine Liebe gefunden. Er ist der Sportdirektor, aber er hat sich verändert. Slater ist empfindlicher. Er wird auf einen Cent weinen. Was ich an Traceys Schreiben liebe, ist, dass es nicht schwerfällig ist, alles zu erklären, was seit dem letzten Mal, als wir sie das letzte Mal gesehen haben, passiert ist. Es kommt nur in wirklich menschlichen Momenten heraus, so dass Sie spüren können, wie sie sich entwickelt haben, anstatt die Fakten darzulegen. Es ist wirklich ziemlich nahtlos, so wie sie es tut. Er ist ein Vorbild für Jamie Spano, der dort Student ist, und er wird von Belmont Cameli gespielt, der so talentiert ist. Es gibt immer noch diese Dynamik und Scherze, die sie teilen und die nur den Kern ihrer Verbindung bilden. Trotz der Tatsache, dass Jessie verheiratet ist und Slater kein Homewrecker ist, ist ihr persönliches Leben ein absolutes Chaos mit ihrem Ehemann, also ist sie eine Helikopter-Mutter. Sie hat ihren Ph.D. und sie ist eine Elternexpertin mit Bestseller-Büchern, aber es hat sie überrascht, dass es immer noch dieses Funkeln und diese Chemie gibt. Sie können so etwas nicht erzwingen. Es ist einfach entweder da oder nicht.

Wir müssen sehen, was passiert, aber es macht trotzdem Spaß. Die Show spricht so wunderbar Themen an, die wichtig sind, ob es sich um sozioökonomische Unterschiede, Privilegien oder Vielfalt handelt, mit unserer neuen Besetzung und der Welt, die wir diskutieren, und im Kern gibt es diese wirklich schönen Momente, wie die Szene, in der Slater sagt zu Jessie und ich paraphrasiere: „Es tut mir leid, ich hatte deinen Rücken nicht. Als du da draußen gekämpft hast, hast du alleine gekämpft. Und jetzt gibt es eine ganz neue Welt von Jessies. ' Und das sagt auch wirklich etwas über unsere Kultur aus. Zu dieser Zeit war Jessie ihrer Zeit als Fernsehfigur voraus, sich für ihren Glauben einzusetzen und ihre Stimme so zu verwenden, wie sie es tat. Jetzt bin ich glücklich und stolz zu sagen, dass es in dieser neuen jungen Generation eine Selbstverständlichkeit ist.

Bild über Pfau

Die Leute haben geliebt Von der Glocke gerettet da es herauskam, aber ein anderes Projekt, an dem Sie beteiligt waren, Showgirls wurde neu bewertet und geschätzt, so wie es ursprünglich nicht der Fall war. Die Liebe dazu hat jetzt die Wahrnehmung dieses Films verändert. Wie haben Sie Ihre eigenen Gefühle und Ihre eigene Wahrnehmung von Showgirls im Laufe der Jahre verändert? Fühlen Sie sich zu diesem Zeitpunkt in Ihrem Leben ganz anders?

BERKLEY: Wow. Zunächst einmal vielen Dank für diese nachdenklichen Fragen. Ich liebe diese Art von Dialog einfach, weil Journalisten oft annehmen oder glauben, sie hätten herausgefunden, wie sich jemand fühlt, und Sie bitten mich tatsächlich, darüber nachzudenken, und das weiß ich zu schätzen. Es gibt einen Unterschied zwischen meiner persönlichen Reise, die nichts mit einem Film zu tun hat, und allem, was damit zu tun hat, wie ich gezwungen wurde zu wachsen oder wie ich mich dazu entschlossen habe, von dem zu wachsen, was mir zu dieser Zeit übergeben wurde, nicht als Opfer, aber als jemand, der eine sehr schwere Zeit bewältigen musste, die sehr kontrovers war und viel Schuld gab. Im Moment kann ich mit Distanz darüber sprechen und nicht nur als junge Frau, die einen Film drehte und das lieferte, was von ihr als Profi verlangt wurde. Es war eine andere Zeit in unserer Kultur im Jahr 1995. Ich weiß nicht, ob dies jetzt auf die gleiche scharfe Kritik gestoßen wäre. Ich weiß es wirklich nicht. Ich bin gespannt, was Sie denken.

In Bezug auf meine Bewertung des Films selbst bin ich äußerst dankbar, dass dieser Film, den die Leute mit solcher Grausamkeit gesprengt haben, so interessant und faszinierend ist, wie Wissenschaftler Artikel über diesen Film und seine Auswirkungen auf die Popkultur geschrieben haben. Ich bin überwältigt von der Wertschätzung des Films und ich liebe es, dass er zu einem Kultklassiker wird. Wie ich schon sagte Von der Glocke gerettet und wie wir niemals hätten wissen können, dass wir wieder hier im Bayside-Flur sein würden, hätte ich in diesem schmerzhafteren Moment nach seiner Veröffentlichung niemals wissen können, dass es wirklich gefeiert und als dieser ikonische Kultklassiker hochgehalten werden würde. Das haut mich um. Ich bin sehr dankbar. Vor allem die Schwulengemeinschaft hat es auf eine so schöne Weise aufgenommen.

Bild über United Artists

Im Laufe der Jahre wurde ich gebeten, ein Screening zu veranstalten oder vor einem Screening zu sprechen, und es war für mich nicht wirklich interessant, dies zu tun. Aber an dem Tag, an dem die Homo-Ehe hier legal wurde, gab es ausgerechnet auf dem Hollywood Forever Cemetery ein Screening für 4.000 bis 5.000 Menschen, und ich beschloss spontan zu kommen und eine Rede zu halten, weil ich so dankbar war und feiern wollte diese bedeutsame Gelegenheit für die Gemeinschaft. Ich weiß, dass sie größtenteils für die Liebe verantwortlich waren, also war es eine ganz besondere Nacht.

Wie schaue ich Disney Plus

Es war eine Reise. Ich bereue nichts. Ich wünschte nur, es wäre damals ein bisschen einfacher gewesen, aber wir alle gehen durch Höhen und Tiefen. Wir alle gehen Dinge durch. Meins war einfach sehr öffentlich. Als sehr, sehr, sehr junge Frau musste ich Dinge lernen, die vielleicht hart oder hart waren, aber ich überwand sie und kam auf jeder Ebene besser und stärker heraus, aber das war meine Wahl und mein persönliches Wachstum Zeit. Von diesem Punkt an beeinflusste es meine kreativen Entscheidungen als Künstler in Bezug darauf, mit wem ich mich abstimmen wollte, ob es sich um Broadway- und London-Theater mit den besten Regisseuren und Schauspielern der Branche auf allen verschiedenen Plattformen handelt.

Das Navigieren zwischen Bühne, Film und Fernsehen war für mich sehr aufregend. Ich hätte nie wissen können, dass Erfahrung viele Jahre später auch der Katalysator sein würde, obwohl ich mir dessen zu diesem Zeitpunkt vielleicht nicht bewusst war, was mich dazu veranlasste, 2006 ein Selbstwertprogramm zu entwickeln, das ich als Freiwilliger anbiete Mittelschulen und Gymnasien für über hunderttausend Mädchen namens Ask Elizabeth. Wir haben ein Bestseller-Buch der New York Times. Ich wollte Mädchen wirklich einen sicheren Raum geben, in dem sie sich gehört fühlen können und dass sie nicht allein sind, wenn es darum geht, durch die Erfahrung von Teenagern zu navigieren, die ziemlich tiefgreifend ist. Es ist ein sehr interaktiver Workshop, also stehe ich nicht auf einem Podium und sage ihnen, wie sie ihr Leben führen sollen. Es geht darum, ihnen eine Gemeinschaft zu geben, in der sie voneinander hören und ihre Stimmen nutzen können, um sich gegenseitig zu dienen.

Von der Glocke gerettet kann bei Peacock gestreamt werden.